06. April 2020 / 15:10 Uhr

Kein Fußball? Reislingen und Göttingen liefern sich witziges Ticker-Duell

Kein Fußball? Reislingen und Göttingen liefern sich witziges Ticker-Duell

Benno Seelhöfer
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
War auch beim Tickern dabei: Reislingens Coach José Salguero.
War auch beim Tickern dabei: Reislingens Coach José Salguero. © Baschin/Screenshot Tickaroo
Anzeige

Der gesamte Amateurfußball pausiert, auch die Landesliga-Kicker des SV Reislingen/Neuhaus können während der Corona-Pandemie ihr Können am Ball nicht unter Beweis stellen - dafür aber beim Tickern.

Anzeige
Anzeige

Eigentlich hätte der SC Göttingen die Bötzel-Kicker am Sonntag (15 Uhr) zum Liga-Duell empfangen, doch das fiel wegen der Corona-Krise aus. Ganz auf Fußball musste aber keine der beiden Mannschaften verzichten, denn das Spiel fand trotzdem statt - und zwar als witziges und nicht ganz so ernst gemeintes Duell der beiden Teams auf der Live-Ticker Plattform Tickaroo.

So wechselte beispielsweise SVR-Coach José Salguero Niklas Spahn aus und brachte für ihn Dennis Karatas und Henrik Maushake, weil das Duo sowieso "ein Herz und eine Seel ist". Doch Schiri-Legende Wolf-Dieter Ahlenfelder, der einst in einem Bundesliga-Spiel in den 70ern leicht beschwipst bereits nach 32 Minuten zur Halbzeit gepfiffen hatte, fiel der Schwindel sofort auf. Im Ticker heißt es dazu: "Der Schiri muss sechsmal durchrechnen und nimmt mit dem Kehrwert mal. Ergebnis: Maushake muss wieder runter".

Landesliga: SV Reislingen/Neuhaus - Vahdet Salzgitter

Landesliga: SV Reislingen/Neuhaus - Vahdet Salzgitter Zur Galerie
Landesliga: SV Reislingen/Neuhaus - Vahdet Salzgitter © Britta Schulze

Außerdem wurde Reislingens "Saud Rasho, der Bälle über Knöchelhöhe verweigert hat", ausgewechselt. Und Björn Skrodsky sah schon vor dem Anpfiff wegen eines Foulspiels Gelb. Beide Seiten haben in Sachen Kreativität alles gegeben. Aber wie kam es zu dieser unterhaltsamen Zusammenarbeit beider Vereine?

Salguero: "Spieler aus Göttingen hatten uns am Samstag via Facebook angeschrieben und gesagt, dass es einen Ticker geben wird." Die Idee hat ihm sofort gefallen, nur hinter der Umsetzung standen ein paar Fragezeichen. "Ich habe das dann in unsere Team-Gruppe bei WhatsApp weitergegeben" - und die Spieler haben direkt Vorschläge gemacht, die ganze Idee habe eine Eigendynamik entwickelt, so der SVR-Coach.

Mehr heimischer Fußball

"Das ist eine schöne Sache geworden. Wir haben ein paar Anekdoten rausgeholt und können gut über uns selbst lachen." Besonders der familiäre Umgang im Team sei sehr hilfreich für die Aktion gewesen, so Salguero. "Die Ideen, die wir in der WhatsApp-Gruppe dann gesammelt haben, haben wir nach Göttingen geschickt und die haben dann den Ticker damit gefüllt. Wir haben uns so dann die Bälle zugespielt."

Der Ticker ist also ein tatsächliches Duell beider Teams - auf verbaler Ebene. Es endete übrigens torreich, 5:5. Salguero mit einem Lachen: "Auf das Ergebnis und den Ausgang hatten wir keinen Einfluss - ich würde aber sagen, dass wir uns den Punkt erkämpft haben." Der SVR-Coach freut sich aber nicht nur über den Spaß, den alle gemeinsam hatten, sondern auch über das, was der Fußball erreichen kann. "Das war Mannschaftssport mit allem, was dazugehört. Fußball verbindet - und das ohne dass jemand gegen den Ball getreten hat."

Hier gibt's den gesamten Ticker zum Nachlesen!