27. Mai 2022 / 13:37 Uhr

Kein neuer Vertrag: VfB Stuttgart verabschiedet Urgestein Daniel Didavi

Kein neuer Vertrag: VfB Stuttgart verabschiedet Urgestein Daniel Didavi

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daniel Didavi und der VfB Stuttgart gehen getrennte Wege.
Daniel Didavi und der VfB Stuttgart gehen getrennte Wege. © IMAGO/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Nach fast 25 Jahren beim VfB Stuttgart hat Daniel Didavi keine Zukunft bei den Schwaben mehr. Wie der Klub mitteilte, wird der auslaufende Vertrag des Spielmachers nicht verlängert. Der neue Verein des 32-Jährigen ist offen.

Der VfB Stuttgart plant nicht mehr mit Spielmacher Daniel Didavi. "Wir haben nach dem Ende der Saison mit Dida unsere gemeinsame Situation besprochen und sind zu dem Schluss gekommen, den auslaufenden Vertrag nicht über den Sommer hinaus zu verlängern", sagte Sportdirektor Sven Mislintat am Freitag in einer Vereinsmitteilung. Der 32 Jahre alte Didavi spielte ab 1997 und damit schon als Kind und Jugendlicher für den VfB, er bestritt für die Stuttgarter 113 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 24 Tore.

Anzeige

In der zurückliegenden Saison musste sich der während seiner Laufbahn häufig an Knieproblemen leidende Mittelfeldspieler mit einer Reservistenrolle begnügen und kam nur noch zu zehn Einsätzen, davon nur einer über die gesamte Spielzeit.

Mit Ausnahme der Saison 2011/2012, als er an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen war, und den Jahren zwischen 2016 und 2018 beim VfL Wolfsburg stand er als Profi stets für den VfB auf dem Platz. Für ihn beginne jetzt ein neues Kapitel, sagte Didavi in der Mitteilung, ohne zu erklären, ob und wo er seine Karriere fortsetzen wird.