21. Mai 2021 / 12:39 Uhr

Kein neues Angebot: RB Leipzigs Halstenberg womöglich vor Abgang 

Kein neues Angebot: RB Leipzigs Halstenberg womöglich vor Abgang 

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Marcel Halstenberg
Steht Marcel Halstenberg bei RB Leipzig vor dem Absprung? © Getty Images
Anzeige

Marcel Halstenberg könnte RB Leipzig womöglich schon in diesem Sommer verlassen. Ein erstes Angebot des Clubs an den Verteidiger war bereits vor einigen Wochen als unzureichend abgelehnt worden. Wollen die Roten Bullen mit dem bis 2022 gebundenen Nationalspieler noch Geld verdienen, müsste man ihn in diesem Sommer verkaufen.

Anzeige

Leipzig. Verlässt Marcel Halstenberg im Sommer RB Leipzig? Wenn sich die Verantwortlichen mit dem Verteidiger nicht bald an einen Tisch setzen, könnte das durchaus der Fall sein. Halstenberg bestätigte der Bild gegenüber, dass die Vertragsgespräche über eine eventuelle Verlängerung seines bis Sommer 2022 laufenden Vertrages wohl stocken. „Ich habe noch nichts vorliegen und hatte auch noch keinen Kontakt mit Jesse Marsch“, so der 29-Jährige.

Anzeige

Dabei habe sich gerade Marsch für die Verlängerung des Vertrags mit Emil Forsberg, der zuletzt bis 2025 unterschrieb, stark gemacht. Dass Halstenberg hingegen zum neuen Coach noch keinen Kontakt gehabt habe, könnte ein erstes eindeutiges Zeichen für seinen Abgang sein. Erst vor einigen Wochen bekam der Abwehrspieler vom Club ein Angebot, dass er allerdings als unzureichend ablehnte.

Mehr zu RB Leipzig

Sollte RB Leipzig noch Geld für ihn bekommen wollen, so müssen sie ihn in diesem Sommer verkaufen. Da der Kader eigentlich noch verkleinert werden soll, wie Geschäftsführer Oliver Mintzlaff vor einigen Wochen sagte, wäre ein Transfer nicht unwahrscheinlich. Halstenberg könnte nun die Europameisterschaft dafür nutzen, sich bei anderen Vereinen ins Gespräch zu bringen. Bevor es allerdings zum Turnier mit der Deutschen Nationalmannschaft geht, steht noch das Spiel gegen Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) bevor.