07. März 2022 / 14:01 Uhr

Kein Platz für Neuansetzungen: Absagen für Indians und Scorpions

Kein Platz für Neuansetzungen: Absagen für Indians und Scorpions

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Scorpions und Inidans hatten am Sonntag unfreiwillig spielfrei.
Die Scorpions und Inidans hatten am Sonntag unfreiwillig spielfrei. © Florian Petrow
Anzeige

Das hatten sich Hannover Scorpions und Hannover Indians anders vorgestellt: Nach ihren jeweiligen Siegen am Freitag ohne Gegentor wollten sie am Sonntag weitere Erfolge in der Eishockey-Oberliga feiern. Doch beide Teams waren unfreiwillig zum Zuschauen gezwungen.

Die Scorpions, am Freitag 8:0-Sieger in Hamm, konnten ihre Begegnung gegen die Tilburg Trappers wegen weiterer Corona-Fälle bei den Niederländern nicht austragen. Tickets für die Partie in der Hus-de-Groot-Eisarena be­hal­ten ihre Gültigkeit für das nächste Scorpions-Heimspiel, wenn am kommenden Sonntag die Moskitos Essen zu Gast sind.

Anzeige

Auch Herford sagte sein Heimspiel gegen die Indians, die am Freitag 4:0 gegen Diez gewonnen hatten, wegen Corona ab. Weil der Spielplan wegen Nachholpartien schon voll ist und die Vorrunde am Sonntag endet, bleibt kein Platz für Neuansetzungen.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!