26. Februar 2021 / 17:36 Uhr

Kein Spiel für die BG Göttingen: Corona-Fall beim Gegner Chemnitz

Kein Spiel für die BG Göttingen: Corona-Fall beim Gegner Chemnitz

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Für Rihards Lomazs (Foto) und Luke Nelson bleibt nach den Spielen mit ihren Nationalteams nun etwas mehr Zeit mit der BG zu trainieren.
Für Rihards Lomazs (Foto) und Luke Nelson bleibt nach den Spielen mit ihren Nationalteams nun etwas mehr Zeit mit der BG zu trainieren. © Swen Pförtner
Anzeige

Aufsteiger Niners Chemnitz sollte zum Rückrundenspiel in der Basketball-Bundesliga am Sonnabend, 27. Februar, um 18 Uhr in die Sparkassen-Arena kommen. Daraus wird nichts. 

Anzeige

Die Absage ist am späten Freitagnachmittag bei der BG Göttingen eingetroffen: Chemnitz hat einen positiven Corona-Fall in den Reihen seiner Spieler, die Mannschaft muss sich in Quarantäne begeben. Das Spiel wurde von der Liga abgesetzt. Die Sachsen mussten einen Antrag auf Spielverlegung bei den Verantwortlichen der Basketball-Bundesliga stellen, damit wurden die Hebel in Bewegung gesetzt, die mit einem positiven Testergebnis einher gehen.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Die Chemnitzer Mannschaft wurde vom zuständigen Gesundheitsamt bis mindestens 6. März in Quarantäne geschickt. Der nicht namentlich genannte Betroffene befindet sich bereits in Isolation, alle anderen Spieler und Teammitglieder wurden negativ getestet. Bereits zu Saisonbeginn mussten sich die Chemnitzer schon einmal in Quarantäne begeben, sind als Aufsteiger mit Verspätung in die Saison gestartet.

Wann die Partie nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Die bereits gekauften Geisterspielticket behalten ihre Gültigkeit.