11. Januar 2021 / 13:42 Uhr

Keine Jugend, kein Aufstieg: Antrag auf NFV-Verbandstag soll das ändern

Keine Jugend, kein Aufstieg: Antrag auf NFV-Verbandstag soll das ändern

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Neue Hoffnung: Zweimal verhinderte die Unterbau-Regelung bereits den Landesliga-Aufstieg der TSG Mörse (rote Trikots). Beide Male profitierte davon der SV Calberlah (grün). 
Neue Hoffnung: Zweimal verhinderte die Unterbau-Regelung bereits den Landesliga-Aufstieg der TSG Mörse (rote Trikots). Beide Male profitierte davon der SV Calberlah (grün).  © Roland Hermstein
Anzeige

Trotz Meisterschaft durfte die TSG Mörse in der vergangenen Saison nicht in die Landesliga aufsteigen - aufgrund fehlender Jugendmannschaften. Bezirksligist Germania Brackstedt wehrt sich nun mit einem Antrag gegen diese Regelung, auf dem NFV-Verbandstag am 6. Februar wird darüber abgestimmt.

Anzeige

In der vergangenen Saison waren die Fußballer der TSG Mörse Meister in der Bezirksliga geworden, durften aufgrund der fehlenden Jugendmannschaften aber nicht in die Landesliga aufsteigen. Diese Hürde könnte bald aus dem Weg geräumt werden. Bezirksligist Germania Bleckenstedt (NFV-Kreis Nordharz) beantragt eine Reform der Regelung, über die auf dem NFV-Verbandstag am 6. Februar abgestimmt wird. Dem Antrag zufolge soll künftig nur noch der Aufstieg in die Oberliga an die Unterbau-Regelung geknüpft werden. Die Umsetzung der Regelung würde bereits in der laufenden Saison vorgenommen werde, wie Braunschweigs Bezirks-Vorsitzender Egon Trepke bestätigt.

Anzeige

„Den Vorwurf, wer den Paragraphen nicht einhält, bekomme seine Jugendarbeit nicht gebacken, finde ich unpassend und nervt uns als Verein“, sagt Mörses Spartenleiter Stefan Mais, der seit September mit den Verantwortlichen in Bleckenstedt im Austausch steht. Vor zehn Jahren war Mörse bereits an der Unterbau-Regelung gescheitert, in der vergangenen Saison erneut. „Wir zeigen seit Jahrzehnten ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement bezüglich unserer Jugendarbeit und bewegen uns bei deren finanzieller Förderung als Gesamtverein durchgehend an der Schmerzgrenze“, so Mais.

Mehr zum heimischen Fußball

Die Gründe für die fehlenden Jugendmannschaften seien vielseitig, wie Bleckenstedt in einer Pressemitteilung schreibt. Das Problem sei infrastrukturellen und gesellschaftlichen Ursachen geschuldet. „Legt man den demografischen Wandel, die Auswirkungen der Corona-Krise sowie die wachsende Freizeit-Konkurrenz und den damit einhergehenden Rückgang von Mannschaften und Spielern zu Grunde, so müssen wir uns eingestehen, dass kleinere Vereine trotz guter Arbeit und starkem ehrenamtlichen Engagement immer geringere Chancen haben, höherklassig zu spielen – trotz sportlicher Qualifikation. Die bisherige Unterbau-Regelung sehen wir daher nicht mehr als zeitgemäß an und hoffen auf ein Umdenken beim Verband“, so Germanias Vorstandsmitglied und Jugendleiter Thomas Köhler.

Mörse hatte nach der vergangenen Saison Widerspruch eingelegt, nachdem der Verein nicht aufsteigen durfte. Dieser wurde abgelehnt. Der Bezirks-Vorsitzende Egon Trepke reichte daraufhin einen Antrag auf eine Ordnungsänderung beim Verband ein (als Bezirks-Vorsitzender darf er das auch außerhalb eines Verbandstages machen), um den Paragraphen 18, Anhang 3 der Spielordnung, anpassen zu lassen. Dadurch sollte der Aufstieg in die Landesliga ohne den Unterbau ermöglicht werden. Dieser wurde vom Verbands-Jugendausschuss und anschließend vom Verbandsvorstand abgelehnt. „Ob die Änderung kommen wird oder nicht, wissen wir nicht. Es geht aber darum, dass die Situation kontrovers diskutiert wird. Für kleine Vereine ist die Hürde ein richtiges Brett“, sagt Mais.

Dass die Unterbau-Regelung nicht mehr zeitgemäß sei, will Germania Bleckenstedt mit selbst recherchierten Zahlen belegen. 36 der insgesamt 64 Vereine aus den vier Braunschweiger Bezirksligen sind bereits Jugendspielgemeinschaften eingegangen (Stand: Saison 2019/20). 13 dieser 64 Vereine haben keine Mannschaft im A-, B- und C-Bereich, zehn Vereine haben lediglich eine einzige A-, B- oder C-Jugendmannschaft – eine JSG mit eingeschlossen.