21. August 2020 / 10:19 Uhr

Keine leichten Aufgaben für Blau-Gelb, Eintracht Falkensee und Nauen

Keine leichten Aufgaben für Blau-Gelb, Eintracht Falkensee und Nauen

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
WhatsApp Image 2020-07-29 at 19.23.04 (9)
Der VfL Nauen (dunkle Trikots) startet auf heimischen Geläuf, die Eintracht reist zum Vizemeister. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesklasse West: Blau-Gelb Falkensee, Eintracht Falkensee und der VfL Nauen spielen zum Saisonauftakt dreimal gegen Teams aus dem Potsdamer Raum.

Anzeige

In der Landesklasse West gehen erstmals seit sieben Jahren wieder drei Mannschaften aus dem Osthavelland ins Rennen. Das Trio startet durchweg mit Spielen gegen Teams, die aus dem Großraum Potsdam und somit dem gleichen Fußballkreis kommen.

Anzeige

Groß ist die Euphorie bei Blau-Gelb Falkensee nach dem erstmaligen Aufstieg auf die Landesebene und dem kürzlich noch errungenen Erfolg im Kreispokal. Das Team von Trainer Thomas Achterberg empfängt am Sonnabend mit der SG Bornim auf dem Sportplatz an der Straße der Einheit einen starken Gegner, der nach Platz vier in der vorigen Saison wieder in der Spitzengruppe der Liga erwartet wird. „Das ist sicher eine der schwersten Aufgaben, die wir zum Auftakt bekommen konnten. Mal sehen, wie wir mit der diesmal etwas anderen Vorbereitung mit so vielen Höhepunkten hintereinander zurechtkommen“, erklärt Blau-Gelb-Trainer Thomas Achterberg, der einige Stammkräfte ersetzen muss.

Sogar noch etwas stärker ist der Auftaktgegner von Eintracht Falkensee einzuschätzen. Die Elf von Trainer André Bittner gastiert am Sonnabend bei Grün-Weiß Golm, das in den vergangenen beiden Jahren jeweils Vizemeister der Landesklasse West geworden ist und sich für die neue Saison den Aufstieg in die Landesliga auf die Fahnen geschrieben hat. Eintracht-Coach Bittner hat die Golmer in den vergangenen Wochen gleich mehrfach unter die Lupe genommen. „Das ist schon eine gestandene Mannschaft. Aber ich kenne jetzt ihre Stärken und Schwächen. Wir haben einen Matchplan, den wollen wir erfolgreich umsetzen. Wir sind jedenfalls sehr positiv gestimmt, aus Golm etwas mitnehmen zu können“, sagte Bittner, der alle Mann an Deck hat.

Aktuelles aus der Region

Der VfL Nauen startet mit einem Heimspiel und empfängt am Sonnabend Eintracht Glindow. Gegen diesen Kontrahenten war für die Gastgeber in der Vergangenheit nicht viel zu holen. Allerdings gab es bei den Glindowern vor dieser Saison einen recht großen Umbruch. Trotzdem sieht der VfL-Trainer die Gäste als starken Gegner, zumal seine Mannschaft nach einer durchwachsenen Vorbereitung noch auf der Suche nach der Form ist. „Glindow wird uns alles abverlangen.“