11. Mai 2019 / 17:30 Uhr

Keine Tore im Topspiel: RB Leipzig vertagt gegen Bayern München die Titel-Entscheidung

Keine Tore im Topspiel: RB Leipzig vertagt gegen Bayern München die Titel-Entscheidung

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
LEIPZIG, GERMANY - MAY 11:  Marcel Sabitzer of RB Leipzig is challenged by Serge Gnabry and Robert Lewandowski of Bayern Munich during the Bundesliga match between RB Leipzig and FC Bayern Muenchen at Red Bull Arena on May 11, 2019 in Leipzig, Germany (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)
Zu selten konnten sich die Spieler von RB Leipzig - hier Marcel Sabitzer - gegen die gut stehende Verteidigung des FC Bayern München durchsetzen. © 2019 Getty Images
Anzeige

RB Leipzig hat sich im letzten Heimspiel der Saison ein 0:0-Unentschieden gegen den FC Bayern München erkämpft und in der Generalprobe für das DFB-Pokalfinale ein Achtungszeichen gesetzt. Der Videoschiedsrichter bewahrte RB vor einem Rückstand.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. RB Leipzig hat dem FC Bayern München am Samstagnachmittag im letzten Heimspiel der Saison ein 0:0-Unentschieden abgerungen. In der ausverkauften Red-Bull-Arena sahen 41.939 Zuschauer ein kampfbetontes Spiel mit mehr Chancen für den FCB. Der deutsche Rekordmeister verpasste mit der Punkteteilung in der Generalprobe für das DFB-Pokalfinale den vorzeitigen Titelgewinn in der Bundesliga.

Ralf Rangnick setzt mit Ausnahme von Kevin Kampl, der nach seiner fünften gelben Karte zuschauen muss, auf dieselben Akteure wie beim 3:3-Unentschieden gegen Mainz. Der 28-jährige Mittelfeldspieler wird durch Diego Demme ersetzt. Taktisch stellt Rangnick von einer Fünfer- auf Vierkette um. Vorn sollen die beiden Top-Stürmer Timo Werner und Yussuf Poulsen sowie Emil Forsberg für Gefahr sorgen.

Löw und Mateschitz im Stadion

Unter den Augen von Nationaltrainer Joachim Löw und Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz entwickelt sich von Beginn an ein harter Kampf um die Vorherrschaft im Mittelfeld. Der erste Abschluss gehört den Gästen: Serge Gnabry kombiniert sich mit Thomas Müller per Doppelpass durch die RB-Hintermannschaft. In halbrechter Position trifft Münchens Flügelspieler den Ball jedoch nicht richtig – kein Problem für Peter Gulacsi im Tor der Roten Bullen.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum letzten Punktspiel RB Leipzig gegen FC Bayern

RB Leipzig - FC Bayern München (0:0) Zur Galerie
RB Leipzig - FC Bayern München (0:0) ©
Anzeige

Kurz darauf kollektives Aufatmen in der Red-Bull-Arena. An der Strafraumkante hat Thiago einen Geistesblitz und chippt das Spielgerät halbhoch in den Lauf von 22-Tore-Mann Robert Lewandowski. Der Stürmer schiebt den Ball vorbei. Der Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung aber ohnehin nicht gezählt.

Bayern anfangs besser

Die Roten Bullen tun sich im Aufbau- und Konterspiel zunächst schwer gegen den hochstehenden Defensivverband der Bayern. Elf Minuten dauert es bis zur ersten Chance: Außenspieler Marcel Halstenberg hat auf links plötzlich viel Platz und sucht mit einer flachen Hereingabe Yussuf Poulsen. Der Däne kommt an den Ball und verfehlt aber unter Bedrängnis knapp das Tor von Sven Ulreich.

DURCHKLICKEN: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den FC Bayern

(1) Peter Gulacsi: Zweimal letzte Instanz gegen Serge Gnabry, je einmal klasse gegen David Alaba und Franck Ribéry. Note 1.
Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: Zweimal letzte Instanz gegen Serge Gnabry, je einmal klasse gegen David Alaba und Franck Ribéry. Note 1. ©

Wenig später liegt Konrad Laimer am Boden: Gegenspieler Joshua Kimmich kommt im Kopfball einen Schritt zu spät und kracht mit der Schulter voraus in den Österreicher auf Seiten der Roten Bullen. Doch Laimer ist zäh, schüttelt sich und kann weiterspielen.

Stärkste RB-Phase in der ersten Halbzeit

RB kommt danach besser ins Spiel und bringt den Rekordmeister mit schnellen Kombinationen in die Spitze immer wieder in Bedrängnis. Die Bayern sind nun viel mehr in der Defensive gefordert und können wiederum ihr Offensivspiel nicht mehr in die Leipziger Hälfte verlagern. Großchancen sind dennoch Mangelware.

Erst in Minute 28 wird es wieder richtig gefährlich, diesmal im RB-Strafraum. Dort bekommt Lewandowski auf der rechten Seite den Ball, setzt sich mit einem starken Dribbling und vollem Körpereinsatz gegen Willi Orban und Diego Demme durch und spielt scharf auf Gnabry. Der 23-Jährige schaffte es aus kürzester Distanz jedoch nicht Gulacsi vorbei – starke Rettungstat vom Bullen-Keeper.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen RB Leipzig

Der FC Bayern hat es mit dem 0:0 gegen RB Leipzig nicht geschafft, den 29. Meistertitel schon einen Spieltag vor Schluss perfekt zu machen. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der FCB-Stars. Zur Galerie
Der FC Bayern hat es mit dem 0:0 gegen RB Leipzig nicht geschafft, den 29. Meistertitel schon einen Spieltag vor Schluss perfekt zu machen. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der FCB-Stars. ©

Kurz vor der Pause sichert der Torhüter erneuert im letzten Moment den Gleichstand. Thiago schlägt eine Ecke von rechts, die Lewandowski in die linke Strafraumhälfte zu Gnabry verlängert. Der Nationalspieler fackelt erneut nicht lange und jagt den Ball aufs Tor, doch Gulacsi ist zur Stelle.

Werner vergibt kurz vor dem Pausenpfiff

Fast im Gegenzug hat Halstenberg links wieder richtig viel Platz. Der Querpass auf Höhe der Strafraumkante erreicht Werner leicht im Rücken. Der Stürmer muss sich den Ball noch zurecht legen. Abgefälscht von Mats Hummels verliert der Schuss deutlich an Tempo und wird so von Ulreich ohne Probleme pariert.

Rund um's Spiel

Wie viel Feuer in diesem Spiel steckt, zeigen Willi Orban und Thomas Müller. Der Leipziger Abwehrchef läuft dem Münchner Angreifer mit viel Körpereinsatz aber fair im Strafraum den Ball ab. Das gefällt dem früheren Nationalstürmer wohl gar nicht. Es bleibt bei einem intensiven Wortwechsel. Zum Abkühlen geht es beim Stand von 0:0 in die Pause.

Goretzka-Tor wird zurückgepfiffen

Der deutsche Rekordmeister kommt mit Schwung aus der Kabine. Einen Schuss von Alaba kann Gulacsi zunächst mit dem Fuß parieren. Danach wird es kurios: Ibrahima Konaté köpft eine Coman-Flanke vor die Füße von Leon Goretzka, der den Ball mit einem Dropkick ins Tor jagt. Während die Bayern-Fans noch jubeln, steht Referee Manuel Gräfe in Kontakt mit dem Videoschiedsrichter und pfeift das Tor zurück. Grund: Bevor Lewandowski den Ball zu Flankengeber Coman weitergeleitet hat, stand der Pole wohl ganz knapp im Abseits – knifflige Entscheidung, doch es steht weiter 0:0.

Das Spiel steht – ohne ganz große Chancen zu generieren – auf Messers Schneide. Immer wieder rumpelt es im Mittelfeld gewaltig: erst Goretzka gegen Demme, dann Goretzka gegen Forsberg, danach lässt Werner den Münchner Nationalmannschafts-Kollegen über die Klinge springen. Die Teams schenken sich nichts.

Müller mit der Chance

RB konzentriert sich in dieser Phase auf die Defensive, setzt nur sporadisch Nadelstiche im Angriff. Dafür hat Müller die Führung auf dem Kopf. Der Ball landet jedoch nach einer Gewaltflanke von Alaba über Gulacsis Kasten.

Nach 74 Minuten hat Yussuf Poulsen die Chance zur Führung. Lukas Klostermann schlägt völlig freistehend eine hohe Flanke auf den Dänen. Im Kopfballduell mit Kimmich fehlen dem Stürmer jedoch ein paar Zentimeter. Das Spielgerät rauscht ohne Berührung durch den Strafraum. Noch knapper ist es zwei Minuten später bei einem Vorstoß von Halstenberg. Der Leipziger Außenspieler dringt über links in den Strafraum, setzt seinen flachen Abschluss jedoch rechts neben das Tor.

Haidara für Demme

In den letzten zehn Minuten des Spiels verstärkt Rangnick nochmal die Offensive und bringt Amadou Haidara für Demme. Kurz darauf liegt wie schon in Halbzeit eins Laimer nach einem Zweikampf mit Joshua Kimmich auf dem Boden. Der Österreicher muss daraufhin verletzt für Nordi Mukiele Platz machen.

Um ein Haar gerät RB kurz vor Schluss noch in Rückstand, doch ein Lewandowski-Freistoß rauscht aus zentraler Position knapp an Gulacsis Tor vorbei. Am Ende bleibt es beim 0:0-Unentschieden. RB hat mit der Punkteteilung die Titelentscheidung vertagt und trifft am kommenden Samstag zum Saisonabschluss auswärts auf Werder Bremen.

RBL: Gulacsi – Orban, Konate, Sabitzer, Poulsen, Forsberg (89. Smith Rowe), Werner, Klostermann, Halstenberg, Laimer (86. Mukiele.), Demme (82. Haidara)

FCB: Ulreich – Süle, Hummels, Thiago (81. Rafinha), Lewandowski, Goretzka, Gnabry (78. Ribery), Müller, Alaba, Coman (88. Robben), Kimmich

Zuschauer: 41.939

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt