15. September 2022 / 10:22 Uhr

"Es gibt keinerlei Beschwerden": Tuchel-Nachfolger Potter redet Chelsea-Remis gegen Salzburg schön

"Es gibt keinerlei Beschwerden": Tuchel-Nachfolger Potter redet Chelsea-Remis gegen Salzburg schön

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Trainer Graham Potter klatscht nach dem Spiel mit Christian Pulisic ab.
Chelsea-Trainer Graham Potter klatscht nach dem Spiel mit Christian Pulisic ab. © Getty Images
Anzeige

Das Unentschieden des FC Chelsea gegen RB Salzburg ist eigentlich viel zu wenig für den ambitionierten Top-Klub gewesen. Tuchel-Nachfolger Graham Potter wählt nach seinem Pflichtspieldebüt für die "Blues" aber fast nur positive Worte.

Das hatte sich der Nachfolger von Thomas Tuchel anders vorgestellt. "Wir sind enttäuscht. Die Jungs haben alles gegeben, es sollte nicht sein", sagte der neue Trainer des FC Chelsea, Graham Potter, nach dem 1:1 in der Champions League am Mittwochabend gegen RB Salzburg. "Es ist, was es ist", fügte der 47-Jährige zu seinem Pflichtspieldebüt für die Blues an. Potter hatte das Chelsea-Team nach der Beurlaubung von Tuchel erst in der vergangenen Woche übernommen.

Anzeige

"Es war nicht einfach für die Jungs. Sie haben in den vergangenen Tagen wirklich gut reagiert. Es ist ein Punkt, den wir jetzt mitnehmen", sagte Potter. "Die Einstellung war sehr gut. Es gibt keinerlei Beschwerden - bis auf dass wir keine drei Punkte geholt haben."

Raheem Sterling (48. Minute) hatte Chelsea in Führung gebracht, Noah Okafor (76.) glich aus. Mit einem Punkt bleibt Chelsea nach dem 0:1 zum Auftakt bei Dinamo Zagreb hinter den Erwartungen zurück. "Es ist natürlich immer ärgerlich, einen Gegentreffer zu bekommen. Insgesamt war die Defensive ganz gut. Es sind nur Kleinigkeiten, die wir verbessern müssen", sagte Potter. Am 5. Oktober spielen die Londoner gegen die AC Mailand.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.