04. Juni 2017 / 16:22 Uhr

Keita, Forsberg und Sabitzer: RB Leipzig gibt im Sommer keinen Star ab

Keita, Forsberg und Sabitzer: RB Leipzig gibt im Sommer keinen Star ab

Matthias Roth
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzig will Emil Forsberg nicht abgeben, auch nicht gegen ein Millionenangebot, so der Verein.
RB Leipzig will Emil Forsberg nicht abgeben, auch nicht gegen ein Millionenangebot, so der Verein. © dpa
Anzeige

Transfergerüchte & Co.: Bei einer Pressekonferenz am Pfingstsonntag räumte Sportdirektor Ralf Rangnick mit einer Reihe an Spekulationen auf.

Anzeige
Anzeige

Spekulation 1: Englische Vereine, allen voran der FC Liverpool, jagen die Stars von RB. Emil Forsberg oder Naby Keita könnten bei einem unmoralischen Angebot im höheren zweistelligen Millionenbereich auf die Insel wechseln.

Rangnick: "Nach der sensationellen Saison haben sich genug unserer Jungs in die Notizbücher anderer Vereine gespielt. Ich habe aber schon bei unserer Abschlussbesprechung am 21. Mai gesagt: Wir wollen niemanden von Ihnen abgeben und es gibt auch keine Schmerzgrenze. Die Mannschaft soll definitiv zusammen bleiben und im Gegenteil auf der einen oder anderen Position noch verstärkt werden." Der Vertrag von Forsberg solle aktuell auch nicht nachgebessert werden, sein Kontrakt sei schon im vergangenen Jahr zweimal verlängert worden und besitze die längste mögliche Laufzeit.

Spekulation 2: Traditionell werden Spieler von RB Salzburg stets als Neuzugänge in Leipzig gehandelt. Die Transferpolitik der vergangenen Jahre bestätigt das. Wie viele Profis wechseln aus Österreich in die Bundesliga?

Rangnick: "Konny Laimer kenne ich schon, seit er 15 Jahre alt ist. Er ist gerade zum besten Feldspieler gewählt worden und wird damit direkter Nachfolger von Naby Keita. Das ist einem Österreicher in den letzten Jahren nicht so oft passiert, meist waren es ausländische Spieler. Er ist interessant, an ihm sind aber auch andere Vereine dran, Topklubs aus der Bundesliga und dem Ausland."

Spekulation 3: Maximilian Philipp soll vom SC Freiburg nach Leipzig wechseln.

Rangnick: "Wir kennen den Jungen schon aus seiner Zeit bei Energie Cottbus, damals waren wir noch in der dritten Liga und es war schwierig, unseren Hut überhaupt mit in den Ring zu werfen. Jetzt ist es finanziell für uns nicht möglich. Wir haben vor zwei Wochen den Hut wieder aus dem Ring genommen. Er bewegt sich in Ablösedimensionen, die unseren Rahmen sprengen. Auch aus dem Gesichtspunkt des Financial Fairplay ist eine Verpflichtung nicht möglich."

Spekulation 4: Marcel Sabitzer musste nach einem häuslichen Unfall die Spiele mit der österreichischen Nationalmannschaft absagen. Wie schlimm ist die Verletzung wirklich?

Rangnick: "Sabi hat mich als Allerersten angerufen, als es gerade passiert war. Er dachte bestimmt, den Einzigen den ich verlässlich erreiche, das ist Ralf Rangnick. Da hat er recht gehabt. Es war ein kurioser Hergang: Er ist zu Hause ausgerutscht und auf den Glastisch gestürzt. Dabei hat er sich am Oberarm eine tiefe Schnittwunde zugezogen, die auch den Muskel verletzt hat. Ein operativer Eingriff war notwendig. Es ist alles gut verlaufen, zum Trainingsauftakt wird Sabi bei uns wieder einsteigen."

Spekulation 5: Zehn Prozent der Transfersumme von Hertha BSC für Davie Selke müssen von RB an dessen ehemaligen Verein Werder Bremen durchgereicht werden.

Rangnick: "Keine Ahnung, wer auf die Idee gekommen ist. Das ist mitnichten so. Werder Bremen ist mit null Prozent beteiligt, die komplette Ablösesumme kommt zu uns."

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt