27. September 2022 / 12:20 Uhr

Kerber peilt nach Baby-Pause Olympia-Teilnahme 2024 an: "Schon etwas ganz Besonderes"

Kerber peilt nach Baby-Pause Olympia-Teilnahme 2024 an: "Schon etwas ganz Besonderes"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Angelique Kerber pausiert aktuell aufgrund ihrer Schwangerschaft. 
Angelique Kerber pausiert aktuell aufgrund ihrer Schwangerschaft.  © IMAGO/Shutterstock
Anzeige

Im Frühjahr 2023 erwartet Angelique Kerber ihr erstes Kind. Die Schwangerschaft und damit verbundene Baby-Pause sollen jedoch nicht das Ende ihrer Karriere bedeuten. Die 34-Jährige hat noch ein ganz großes Ziel vor Augen. 

Die aktuelle Babypause soll nicht das Karriereende für Angelique Kerber bedeuten. "Auf keinen Fall. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich wieder fit zu werden und auf die Tour zurückzukehren, allerdings ohne irgendwas zu überstürzen", sagte Kerber in einem Interview des Porsche Newsroom. "Und dann will ich auch wieder angreifen. Wenn ich was mache, dann richtig", sagte die 34 Jahre alte Tennisspielerin.

Anzeige

Ein großes Ziel hat die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin, die im Frühjahr ihr erstes Kind erwartet, auch schon: die Olympischen Spiele 2024 in Paris. "Da würde ich auf jeden Fall gerne spielen. Ich war ja schon in London und Rio de Janeiro dabei, und es ist schon etwas ganz Besonderes, bei so einem weltbewegenden Ereignis für sein Land zu spielen", sagte Kerber.

Sie hatte sogar noch einen Start bei den jüngst beendeten US Open in Erwägung gezogen. "Ich habe es bis zum Ende versucht, wollte unbedingt in New York spielen. Ich hatte auch das Okay gehabt, es war alles gut", berichtete sie Anfang September bei Eurosport. "Aber ich habe am Ende gemerkt: Okay, ich bin tatsächlich müde und schlapp, es wird nicht einfacher. Und wenn ich etwas mache, mache ich es richtig."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.