07. August 2019 / 15:48 Uhr

Vor Duell im DFB-Pokal: Großkreutz mit Kampfansage an BVB - "In den 90 Minuten kenne ich keine Freunde"

Vor Duell im DFB-Pokal: Großkreutz mit Kampfansage an BVB - "In den 90 Minuten kenne ich keine Freunde"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kevin Großkreutz fiebert dem Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber entgegen.
Kevin Großkreutz fiebert dem Spiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber entgegen. © imago images / Revierfoto
Anzeige

Kevin Großkreutz fiebert dem Spiel gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund entgegen wie wohl kein anderer Spieler im Kader des KFC Uerdingen. Im Vorfeld schickte er nun eine Kampfansage an seine ehemaligen BVB-Kollegen. 

Anzeige
Anzeige

Am Freitag trifft Kevin Großkreutz in der 1. Runde des DFB-Pokals erstmals mit dem KFC Uerdingen auf seinen Ex-Klub Borussia Dortmund. Für den erklärten BVB-Fan und langjährigen Profi des Klubs ein besonders Spiel. "Die Borussia begleitet mich von Kindesbeinen an und ich habe den Klub im Herzen, seit ich denken kann. Wenn ich ins Stadion einlaufe und auf die Tribüne schaue - das wird vor und nach dem Spiel für mich wirklich absolut emotional werden", erklärte der 31-Jährige im Interview mit Sport1.

Mehr zu #KFCBVB

Dass der Abwehrspieler im Pokal überhaupt auflaufen kann, stand zuletzt auf der Kippe. Wegen einer Tätlichkeit im Drittliga-Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach hatte der DFB gegen Großkreutz ermittelt. Der Verband sperrte den Ex-Nationalspieler schließlich für vier Spiele und muss zudem zwei weitere auf Bewährung absolvieren. Die Strafe gilt allerdings allein für die 3. Liga, ein Einsatz im Pokal ist damit nicht gefährdet.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Großkreutz vor dem BVB-Spiel: "In den 90 Minuten kenne ich keine Freunde"

Noch vor der drohenden Sperre schickte der Ur-Dortmunder eine Kampfansage an seinen Ex-Klub. "Ich zerreiße mich für die Mannschaft und in den 90 Minuten kenne ich keine Freunde, da werde ich alles geben für Uerdingen. Nach dem Spiel sieht das wieder anders aus - und am nächsten Tag werden wir alle zusammen grillen. Hoffentlich können wir dann auf ein geiles Spiel zurückblicken und gemeinsam anstoßen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Kontakt zu den Verantwortlichen und ehemaligen Spielern von Borussia Dortmund sei nach wie vor "sehr intensiv". "Der Kontakt war nie weg, er wird immer bleiben. Den BVB bekommt niemand aus mir raus. Ich bin in der Sache auch kein Heuchler. Ich bin Dortmunder und werde immer Dortmunder bleiben."

Kevin Großkreutz über BVB-Los: "Ich spiele gegen meine Familie"

Auf Instagram reagierte der Rechtsverteidiger, der 2011 und 2012 mit dem BVB Deutscher Meister wurde und 2012 den DFB-Pokal gewann, mit einem emotionalen Posting auf die Auslosung. "Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich kann es nicht fassen!!!", schrieb Großkreutz, der von 2009 bis 2015 für die Dortmunder spielte und aus der BVB-Jugend stammt. "So schließt sich der Kreis. Ich spiele nicht nur gegen Freunde, sondern gegen meine Familie."

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt