09. Oktober 2018 / 11:53 Uhr

Ein Weltmeister in der Landesliga: Großkreutz wird Co-Trainer in Kemminghausen

Ein Weltmeister in der Landesliga: Großkreutz wird Co-Trainer in Kemminghausen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kevin Großkreutz unterstützt den VfL Kemminghausen in der Trainingsarbeit.
Kevin Großkreutz unterstützt den VfL Kemminghausen in der Trainingsarbeit. © imago/Thomas Bielefeld
Anzeige

Kevin Großkreutz leistet Pionierarbeit: Der Weltmeister wechselte im Sommer in die 3. Liga - und startet nun seine Trainerkarriere im Amateurfußball bei einem Dortmunder Landesligisten.

Anzeige

Ein Weltmeister geht unter die Trainer - zumindest als Freizeit-Spaß: Kevin Großkreutz, seit Sommer in der 3. Liga beim KFC Uerdingen 05 unter Vertrag, steht künftig in der Landesliga an der Seitenlinie. Der 30-Jährige unterstützt seinen Freund Reza Hassani als eine Art Co-Trainer beim VfL Kemminghausen, wie er den Ruhr Nachrichten erklärte. Hassani ist seit Beginn des Monats Trainer bei den Dortmundern.

Anzeige

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

„Mich Co-Trainer oder gar Trainer zu nennen, wäre übertrieben", sagte Großkreutz. "Reza ist verantwortlich, da will ich mich auch gar nicht aufspielen." Großkreutz ist wegen der Einheiten bei Uerdingen auch nicht in jedem Training der Kemminghäuser dabei. Dennoch will er sich die neue Aufgabe nicht nehmen lassen. Am Donnerstag war Start. „Reza und ich haben zudem eine sehr ähnliche Vorstellung von Fußball. Offensiv, mutig, mit hohem Pressing. Da musste ich nicht lange überlegen", erklärte der Weltmeister.

Trainer Hassani: "Großkreutz hat taktisch viel drauf"

Großkreutz, der nach seinem ärgerlichen Abschied vom VfB Stuttgart zunächst nach Darmstadt und später nach Krefeld zum KFC Uerdingen wechselte, absolvierte in der bisherigen Saison elf Spiele in der 3. Liga. Hassani setzt nun auf seine Erfahrungen auch in der Landesliga.

Mehr zu Kevin Großkreutz

„Ich habe ihn eigentlich eher aus Flachs gefragt, ob er Lust hat, mich bei meiner Trainertätigkeit hier zu unterstützen", sagte Hassani den Ruhr Nachrichten. „Er hat taktisch viel drauf, wir ergänzen uns sehr gut. Zudem hat er in seiner Karriere schon so viel mitgemacht – da kann ich noch eine Menge von ihm lernen.“ Und das, obwohl er sechs Jahre älter ist als der Weltmeister...


Großkreutz in Krefeld - passt das? *Hier abstimmen!*