23. Januar 2019 / 23:30 Uhr

Debüt zum Vergessen: Kevin-Prince Boateng mit Kampfansage nach Pleite mit dem FC Barcelona 

Debüt zum Vergessen: Kevin-Prince Boateng mit Kampfansage nach Pleite mit dem FC Barcelona 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kevin-Prince Boateng hat bei seinem Barcelona-Debüt eine Niederlage kassiert.
Kevin-Prince Boateng hat bei seinem Barcelona-Debüt eine Niederlage kassiert. © imago/ZUMA Press
Anzeige

So hat sich Kevin-Prince Boateng sein Debüt beim FC Barcelona sicherlich nicht vorgestellt. Beim FC Sevilla verliert Barca das Hinspiel im spanischen Pokal-Viertelfinale mit 0:2. Boateng steht in der Startelf - wird aber nach 63 Minuten wieder ausgewechselt.

Anzeige
Anzeige

Das war noch nichts: Kevin-Prince Boateng hat sein erstes Spiel mit dem FC Barcelona verloren. Der Tabellenführer der spanischen Liga kassierte eine bittere 0:2-Auswärtsniederlage beim FC Sevilla im Viertelfinal-Hinspiel des spanischen Königspokals (Copa del Rey). Boateng, der erst einen Tag zuvor als Neuzugang vorgestellt worden war, spielte überraschend von Beginn an. Der ehemalige Star des FC Schalke und Eintracht Frankfurt konnte seine Klasse im Offensiv-Zentrum des FC Barcelona aber nicht unter Beweis stellen.

"Ich bin froh über meine ersten Minuten mit dem FC Barcelona. Aber ich bin traurig und wütend über das Ergebnis. Wir werden zurückkommen", schrieb Boateng am Donnerstagmorgen über Instagram.

Kevin-Prince Boateng: Die Bilder seiner Karriere

Seine Profikarriere startete Kevin-Prince Boateng 2005 in Berlin bei Hertha BSC, dort stand er einige Zeit gemeinsam mit seinem Bruder Jérôme (rechts, jetzt FC Bayern München) im Kader. Zur Galerie
Seine Profikarriere startete Kevin-Prince Boateng 2005 in Berlin bei Hertha BSC, dort stand er einige Zeit gemeinsam mit seinem Bruder Jérôme (rechts, jetzt FC Bayern München) im Kader. ©
Anzeige
LESENSWERT

Boateng im Sturm-Zentrum glücklos

Für die Tore sorgten andere - nämlich die Spieler der Heimmannschaft aus Sevilla. Pablo Sarabia erzielte nach 58 Minuten das 1:0. Für Barca-Torwart Jasper Cillessen, der für Marc-André ter Stegen ins Tor rückte, gab es keine Abwehr-Chance. Wissam Ben Yedder erzielte nach einem Konter das 2:0 in der Schlussphase.

Mehr zum Boateng-Wechsel

Zu diesem Zeitpunkt standen bereits viele Barcelona-Stars in der Mannschaft, die Trainer Ernesto Valverde zunächst schonte. So kam unter andere, Luis Suarez für den glücklosen Kevin-Prince Boateng in die Partie. Aber auch der Stürmer konnte die Niederlage nicht verhindern. Das Rückspiel findet bereits in der kommenden Woche in Barcelona statt.

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt