06. Februar 2019 / 11:28 Uhr

Eintracht Frankfurt: Paris St. Germain legt Ablösesumme für Kevin Trapp fest

Eintracht Frankfurt: Paris St. Germain legt Ablösesumme für Kevin Trapp fest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach Ende seiner Leihe könnte Eintracht Frankfurt möglicherweise die Kaufoption für Kevin Trapp ziehen. 
Nach Ende seiner Leihe könnte Eintracht Frankfurt möglicherweise die Kaufoption für Kevin Trapp ziehen.  © Uwe Anspach/dpa
Anzeige

Sein Vertrag bei Paris St. Germain läuft noch bis 2020. Jetzt haben die Franzosen eine Ablösesumme für den Kevin Trapp festgelegt. Acht Millionen Euro würde es Eintracht Frankfurt kosten, den noch ausgeliehenen Torhüter fest zu verpflichten - das internationale Geschäft spielt dabei eine große Rolle.

Anzeige
Anzeige

Eintracht Frankfurt ist zurzeit auf Europa-Kurs. Nach dem 1:1 am vergangenen Wochenende gegen den aktuellen Tabellenführer Borussia Dortmund stehen die Hessen in der Bundesliga auf Tabellenplatz fünf. Und einer hat maßgeblichen Anteil am Erfolg der Eintracht: Kevin Trapp ist aus dem Tor der Frankfurter nicht mehr wegzudenken. Das war schon zwischen 2012 und 2015 so, es folgte eine oft freudlose Zeit bei Paris St. Germain und im Sommer schließlich die Rückkehr zur Eintracht - allerdings nur auf Leihbasis. Können die Frankfurter den Nationalkeeper über das Saisonende hinaus halten?

Mehr vom SPORTBUZZER

Nach Sport Bild-Informationen hat der aktuelle Tabellenführer der französischen Ligue 1 nun die Ablösesumme für den Torhüter festgeschrieben. Acht Millionen Euro sollen für einen Trapp-Transfer an die Seine fließen. Ein Angebot für den 28-Jährigen liegt dem französischen Meister noch nicht vor - auch nicht von Seiten der Eintracht. Eine Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe käme den Frankfurtern im Poker um Trapp sehr gelegen.

Geplatzt: Die spektakulärsten Nicht-Transfers der Fußballgeschichte

Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! Zur Galerie
Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! ©
Anzeige
LESENSWERT

Einerseits würde die Europa League - oder gar die Champions League - zusätzliche Einnahmen in die Kassen der SGE spülen, andererseits hätte der Verein womöglich ein weiteres sportliches Argument auf seiner Seite, um Trapp zum Bleiben zu bewegen. In Paris soll der WM-Teilnehmer knapp fünf Millionen Euro im Jahr verdienen - eine Summe, die Eintracht Frankfurt wohl nicht bereit wäre zu zahlen. SGE-Sportdirektor Bruno Hübner ließ deswegen bereits durchblicken, dass auch Frederik Rønnow (26) die Rolle als Stammtorhüter bei den Hessen übernehmen könne.

Hat Eintracht Frankfurt das Zeug für die Champions League? *Hier abstimmen!*

Mehr anzeigen

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt