16. Januar 2020 / 19:00 Uhr

Stefan Effenberg reagiert auf Trainingslager-Flop des KFC Uerdingen: "Hat leider nicht gereicht"

Stefan Effenberg reagiert auf Trainingslager-Flop des KFC Uerdingen: "Hat leider nicht gereicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Uerdingen-Manager Stefan Effenberg musste sich wegen des Trainingslager viel Kritik anhören.
Uerdingen-Manager Stefan Effenberg musste sich wegen des Trainingslager viel Kritik anhören. © imago images/Köhn
Anzeige

Dass der KFC Uerdingen sein Winter-Trainingslager abbrechen musste, weil das Hotel keinen Fußballplatz hatte und die Ausweichmöglichkeit witterungsbedingt nicht nutzbar war, sorgte für Gesprächsstoff. Stefan Effenberg wurde dafür kritisiert. Der Manager des Drittligisten hat nun auf die Vorwürfe reagiert.

Anzeige
Anzeige

Nach dem Trainingslager-Flop des KFC Uerdingen hat Manager Stefan Effenberg viel Kritik über sich ergehen lassen müssen. Der Drittligist war, so jedenfalls berichtete es die Rheinische Post, vor allem auf Geheiß des Ex-Bayern-Profis zur Rückrunden-Vorbereitung nach Italien ins Hotel "Il Pelagone Hotel & Golf Resort" gereist. Dort gab es allerdings keinen eigenen Fußballplatz, sodass die Mannschaft von Trainer Stefan Reisinger auf einer sechs Kilometer entfernten Anlage trainieren sollte - doch die war nun zu allem Überfluss aufgrund des Wetters nicht bespielbar.

Mehr zu Stefan Effenberg

Die Folge: Die Uerdinger mussten von Italien ins niederländische Venlo weiterreisen, um sich für den Wiederbeginn der 3. Liga fit zu machen. Effenberg äußerte sich nun bei t-online.de zu den Hintergründen: "Es gab ein entscheidendes Problem: In den Tagen vor unserem Trainingslager hat es tagelang Bodenfrost gegeben. Die Verantwortlichen haben natürlich gehofft, den Platz noch in einen vernünftigen Zustand zu bekommen. Doch nach Bodenfrost kommt Wasser. Es hat leider nicht gereicht – und entsprechend haben wir professionell und schnell reagiert."

Effenberg weist auf Probleme des FC St. Pauli hin

Dabei wies der Uerdingen-Manager darauf hin, dass der KFC Uerdingen "nicht der einzige Verein" war, den es getroffen hat. "Auch St. Pauli musste beispielsweise den Platz wechseln und hat immer noch mit den Problemen zu kämpfen."

Die besten Sprüche von Stefan Effenberg

Effes legendäre Freunde der Sonne-PK aus dem Jahr 1999: Jaaa aber, da muss man aufpassen. Da muss man aufpassen mit dem, was man sagt, was man schreibt und wie man das rüberbringt, damit muss man aufpassen. Weil ich bin einer, der lässt sich das nicht gefallen, Freunde der Sonne! Zur Galerie
Effes legendäre "Freunde der Sonne"-PK aus dem Jahr 1999: "Jaaa aber, da muss man aufpassen. Da muss man aufpassen mit dem, was man sagt, was man schreibt und wie man das rüberbringt, damit muss man aufpassen. Weil ich bin einer, der lässt sich das nicht gefallen, Freunde der Sonne!" ©
Anzeige

Die Kritik, er habe das Hotel nur wegen eines Bekannten ausgewählt, wies Effenberg entschieden zurück. "Wir als Verein haben uns für dieses Trainingslager entschieden – und wir haben auch als Verein eine schnelle professionelle Lösung gefunden, nachdem der Platz nicht in dem Zustand war, den wir erwartet hatten", betonte der 51-Jährige.

Effenberg: "Werden keine großen Ziele wie Aufstieg verkünden"

Grundsätzlich richtet Effenberg den Blick lieber schon auf den Start der 3. Liga im Jahr 2020 und will das Thema nun abhaken. "Wir richten den Blick nach vorne und fokussieren uns voll auf die nächsten zehn Tage und den Start der zweiten Saisonhälfte gegen Bayern II", sagte er und fügte hinzu: "Wir werden weiterhin keine großen Ziele wie den Aufstieg verkünden, sondern von Spiel zu Spiel denken. Damit sind wir auch zuletzt gut gefahren. Ich bin sehr optimistisch. Wir werden eine starke zweite Saisonhälfte spielen."

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN