11. September 2018 / 18:27 Uhr

KFV Stormarn: Schiedsrichter nach Spielleitung telefonisch bedroht

KFV Stormarn: Schiedsrichter nach Spielleitung telefonisch bedroht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Rote Karte für den Anrufer: Bedrohungen an Unpartaiische haben im Fußball nichts verloren
Rote Karte für den Anrufer: Bedrohungen an Unpartaiische haben im Fußball nichts verloren © Witters
Anzeige

Der Anruf das Täters kam dabei erst mehrere Tage nach dem Spiel

Anzeige
Anzeige

Das geht zu weit! Ein Schiedsrichter des KFV Stormarn wurde nach einem geleiteten Spiel als Schiedsrichter per Telefonanruf beleidigt und bedroht. Laut der Homepage des Stormaner Schiedsrichterverbandes wurde der Unpartaiische mehrere Tage nach seinem Einsatz von einer unbekannten Person mit einer verstellten männlichen Stimme angerufen und mit folgenden Wörtern angegriffen: "Du bist der schlechteste Schiedsrichter in ganz Stormarn. Wenn ich dich das nächste Mal sehe, breche ich dir die Beine!" Der Anrufer legte danach sofort auf.

Björn Gustke mit klaren Worten in Richtung des Täters


Björn Gustke, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses in Stormarn fand nach dem Vorfall klare Worte gegenüber dem Täter: "Der Anrufer ist feige und hat kein Rückgrat! Keinem Ehrenamtlichen sollten auf Grund von sportlich getroffenen Entscheidungen körperliche Übergriffe angedroht werden. Das gehört sich anderswo schließlich auch nicht.“

Stormaner Schiedsrichterausschuss zögert nicht, die Polizei einzuschalten


Auch, wenn der Anruf mit einer unbekannten Telefonnummer ausgeführt worden war, erklärt Gustke, dass es durchaus möglich sei, den Täter zu identifizieren: "Die Polizei hat diverse Möglichkeiten, einen anonymen Anrufer noch Tage nach seinem Anruf zu identifizieren. Das sollte jedem bewusst sein, bevor er sich so dämlich verhält.“ Wie es für den Schiedsrichter persönlich weitergeht, ist noch offen.

In den Spielklassen der LN-Region sind zwar erst wenige Spieltage absolviert, trotzdem hat sich der Sportbuzzer die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie dabei.

Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 48 Tore): Klar besiegten die Azadis am Wochenende die zweite Herren des SV Viktoria 08 mit 7:2. Zwar traf der oberliga-erfahrene Stürmer nach 64 Minuten, verliert im Ranking jedoch langsam den Anschluss an Torge Brötzmann. Zur Galerie
Platz 2: Niwar Jasim (SV Azadi Lübeck, 48 Tore): Klar besiegten die "Azadis" am Wochenende die zweite Herren des SV Viktoria 08 mit 7:2. Zwar traf der oberliga-erfahrene Stürmer nach 64 Minuten, verliert im Ranking jedoch langsam den Anschluss an Torge Brötzmann. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt