13. August 2022 / 13:10 Uhr

Kickers Emden gegen TSV Havelse im Livestream: Große Vergangenheit, keine Punkte

Kickers Emden gegen TSV Havelse im Livestream: Große Vergangenheit, keine Punkte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Kickers Emden verbleiben bisher ohne Sieg und Tore in der Regionalliga Nord. Können sie gegen den Absteiger TSV Havelse die Pechsträhne durchbrechen?
Die Kickers Emden verbleiben bisher ohne Sieg und Tore in der Regionalliga Nord. Können sie gegen den Absteiger TSV Havelse die Pechsträhne durchbrechen? © IMAGO/Claus Bergmann
Anzeige

In der Regionalliga Nord treffen mit den Kickers Emden und dem TSV Havelse zwei Klubs mit Profierfahrung aufeinander. Das Kellerduell der etwas anderen Art wird von Sporttotal im Livestream übertragen.

Am heutigen Samstag steht nach über zehn Jahren das erste Duell zwischen den Kickers Emden und dem TSV Havelse an: Zuletzt trafen beide Teams im Jahr 2010 noch in der Oberliga aufeinander und beendeten die Partie mit einem Unentschieden (0:0). Beide Vereine spielten zuvor schon in der dritten Liga, Havelse vor langer Zeit sogar in der zweiten Bundesliga. Sporttotal überträgt das Duell live. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Anzeige

Livestream: Kickers Emden gegen TSV Havelse

Aufsteiger Kickers Emden bisher ohne Sieg

Als Zweitplatzierter der Oberliga Niedersachsen schossen sich die Kickers Emden vorherige Saison über die Relegation in die Regionalliga Nord. Mit sieben Toren und sieben Punkten nahmen sie in der Aufstiegsgruppe den ersten Platz ein und kämpfen sich nun durch die neue Spielklasse.

Von den vielen Toren der Relegation ist in der neuen Saison zurzeit nicht viel zu sehen: In ersten zwei Partien gegen den SC Weiche Flensburg (0:2) und VfB Lübeck (0:3) gingen die Kickers leer und torlos aus. Über letzteres Spiel gab es jüngst Diskussionen um einen Wechselfehler der Lübecker. Die Emdener entschlossen sich jedoch gegen einen Protest betreffend des Wechselfehlers ihres Gegners.

Absteiger TSV Havelse zuletzt glücklos

Nach einem Jahr in der dritten Liga hat es den TSV Havelse diese Saison wieder in die Regionalliga verschlagen. In der vorherigen Spielzeit belegte das Garbsener Team den 19. Platz und stieg somit direkt wieder ab.

Anzeige

In der Regionalliga Nord wollte es in den ersten beiden Punktspielen ebenfalls nicht so wirklich laufen. Nach dem Unentschieden gegen Eintracht Norderstedt (0:0) musste Havelse eine Niederlage gegen den Tabellenführer Hamburger SV II einstecken (1:2). Mit diesen Ergebnissen steht das Team auf Platz 13 – ganz anders als eigentlich geplant.

Im ersten Heimspiel gegen den HSV II fehlte tatsächlich das letzte bisschen Glück: Nach einer dominanten ersten Hälfte der Hamburger (0:2), war der TSV in der zweiten Hälfte das deutlich bessere Team, konnte sich jedoch nicht mehr mit dem Ausgleich zum 2:2 belohnen.

Ein Punkt in zwei Spielen reicht Team und Cheftrainer nicht: Der Blick der Garbsener ist noch immer auf die Tabellenspitze gerichtet. Ein Sieg gegen die Emdener könnte den Weg dafür ebnen. Auf einen ihrer Leistungsträger müssen die Havelser dabei jedoch verzichten: Außenverteidiger Niklas Teichgräber zog sich in der vorherigen Partie einen Achillessehnenriss zu. Zuvor fiel der 26-Jährige aufgrund von zwei Kreuzbandrissen bereits mehrmals für lange Zeit aus.

Wer spielt noch am dritten Spieltag der Regionalliga Nord?

Samstag:

  • 14 Uhr: Holstein Kiel II – FC Teutonia Ottensen
  • 17 Uhr: SV Drochtersen/Assel – Eintracht Norderstedt

Sonntag:

  • 14 Uhr: 1. FC Phönix Lübeck – Atlas Delmenhorst
  • 14 Uhr: Werder Bremen II – FC St. Pauli II
  • 15 Uhr: Bremer SV – VfB Lübeck
  • 15 Uhr: VfV 06 Hildesheim – BSV SW Rehden

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis