03. September 2020 / 21:10 Uhr

Kilometer-Sammler rollen durch den Kreis Teltow-Fläming

Kilometer-Sammler rollen durch den Kreis Teltow-Fläming

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Ekkehard Buß, Luckenwalder Koordinator der sportlichen Mitmach-Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“, freut sich auf zahlreiche Mitstreiter.
Ekkehard Buß, Luckenwalder Koordinator der sportlichen Mitmach-Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“, freut sich ab Sonnabend auf zahlreiche Mitstreiter. © Frank Neßler
Anzeige

Sportliche Mitmach-Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ startet am Sonnabend in mehreren Kommunen des Landkreises Teltow-Fläming.

Anzeige

Auch wenn in diesem Jahr der Startschuss Corona-bedingt ganz ohne die große Öffentlichkeit fallen muss, hofft Ekkehard Buß auf eine möglichst hohe Beteiligung. Der 59-Jährige ist in Luckenwalde Koordinator für die sportliche Mitmachaktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“.

Anzeige

Die TF-Kreisstadt beteiligt sich zum dritten Mal an diesen Europäischen Mobilitätswochen. Ziel für dieses Jahr ist eine Kilometer-Steigerung gegenüber 2019. Damals belegten die Kreisstadt-Radler hinter Ludwigsfelde und Blankenfelde-Mahlow den dritten Platz in der Wanderpokal-Wertung des Landkreises Teltow-Fläming.

In diesem Jahr beginnt die Aktion am Sonnabend. Vom 5. bis zum 25. September werden im Landkreis wieder möglichst viele Fahrradkilometer als Zeichen für den Klimaschutz gesammelt. Neben der Kreisstadt beteiligen sich die TF-Kommunen Trebbin, Ludwigsfelde, Blankenfelde-Mahlow und Rangsdorf an der Aktion. Die Kreisverwaltung Teltow-Fläming geht ebenfalls ins Rennen.

„Trotz Corona-bedingter geringerer Werbung im Vorfeld ist das Interesse groß“, sagt Buß, der sogar die Chance auf einen neuen Teilnehmerrekord in der Kreisstadt sieht. „Bereits neun Teams haben sich angemeldet“, berichtet der Luckenwalder Koordinator, „fast so viele wie im vergangenen Jahr.“ 2019 waren es elf. Davor strampelten bei der ersten Luckenwalder Teilnahme sieben Teams für die Kreisstadt.


Anmeldungen von Gruppen oder Einzelkämpfern (beide werden als Teams gewertet) sind nach wie vor möglich. Die Internetadresse: www.stadtradeln.de/luckenwalde.

„Wer sich dort für Luckenwalde anmeldet, geht auch in die Wertung des Landkreises ein“, erklärt Buß, „umgedreht ist dies jedoch nicht der Fall. Wer sich über die Seite des Landkreises anmeldet, geht nämlich nicht in die Wertung für Luckenwalde ein.“ Jeder, der in der TF-Kreisstadt wohnt, dort arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört, kann sich auf der Homepage noch bis kurz vor Abschluss der diesjährigen Aktion anmelden. Gleiches gilt auch für die genannten TF-Kommunen.

In Luckenwalde ruht die Hoffnung auf Steigerung unter anderem auf die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die als Team „Die Pelikane“ auf Dienstfahrten mittels E-Bikes fleißig Kilometer sammeln und in die entsprechende Stadtradeln-App eintragen können.

Luft nach oben gibt es jedoch in Sachen Teilnahme von Luckenwalder Stadtverordneten. Vor allem die männlichen Kommunalpolitiker sind hier gefordert. 2019 nahmen immerhin 50 Prozent der weiblichen Stadtverordneten an der Aktion teil. Von ihren männlichen Kollegen waren es dagegen nur 4,35 Prozent.

Mehr Sport aus dem Kreis Teltow-Fläming

Radeln für ein gutes Klima ist eine Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis. Ziel ist es, in einem vorgegebenen Zeitraum als Gruppe oder Einzelperson möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die CO2-Emissionen in den teilnehmenden Kommunen sollen so gesenkt und der Radverkehr gefördert werden.