21. April 2016 / 14:27 Uhr

Kindergarten beim 1. FC Lok Leipzig

Kindergarten beim 1. FC Lok Leipzig

Schmidt Benjamin
SPORTBUZZER-Nutzer
Kindergarten beim 1. FC Lok Leipzig USER-BEITRAG
Kindergarten beim 1. FC Lok Leipzig © Dirk Knofe
Anzeige

Bereits zum neunten Mal trafen sich im Bruno-Plache-Stadion Kitas aus der Umgebung zum "Kindergartenturnier". (mit Fotos)

Leipzig. Bereits zum neunten Mal in Folge lud der 1. FC Lok Leipzig am Donnerstag Kindergärten aus der Umgebung zum „Kindergartenturnier“ in die Kunstrasenhalle des Vereinsgeländes am Bruno-Plache-Stadion ein. Acht Teams spielten hier um Tore, Pokale und Präsente. „Worauf sich die Kinder immer besonders freuen ist, wenn sie die Chance bekommen an den Händen unserer 1. Herren ins Stadion einzulaufen. Das wäre beispielsweise einer unserer Hauptpreise“, so Mitorganisator und F-Jugend Trainer Siggi Schulz. Gespielt wurde auf zwei Feldern. Das Kampfgericht bzw. die Schiedsrichter kamen aus der A-Jugend des Vereins. Wer sich von den Kleinen in den Spielen noch nicht allzu verausgabt hatte, auf den wartete neben den Feldern ein reichliches Angebot an Spielsachen zum Toben. Am Ende setzte sich der „Kindergarten Integration 1“ im Finale gegen „Kiga DRK“ durch. 

Anzeige

Nachwuchskoordinator Jörg Seydler sieht nur Positives am Turnier: „Das Wichtigste ist, dass die Zwerge Spaß haben und mit dem Sport in Berührung kommen. Wenn der eine oder andere Spieler später bei uns in den Nachwuchsmannschaften auftaucht, lohnt sich die ganze Sache dann natürlich doppelt“.

Erneut mit dabei war der „Regenbogenkindergarten“ aus Probstheida. Hier ist eine Teilnahme fast schon zur Tradition geworden. „Das ist jetzt bereits unser viertes Mal, und es ist immer wieder schön für die Kinder. Selbst in unseren Sportstunden in der KiTa üben wir vorher etwas und versuchen den Kindern, die Regeln zu erklären. Eine wirklich willkommene Abwechslung“, resümierte Erzieherin Dorit Hoffman.

Kindergartenturnier des 1. FC Lok Leipzig

Kindergartenturnier des 1. FC Lok Leipzig Zur Galerie
Kindergartenturnier des 1. FC Lok Leipzig © Dirk Knofe

Auch wenn es am Ende nur einen ersten Platz gab, kehrten alle Kinder zufrieden und mit hochroten Köpfen in die Kindertagesstädten zum Mittagsschlaf zurück. Vielleicht hat der Eine oder Andere dabei schon von einer Karriere als Fußballer geträumt.