15. September 2020 / 18:37 Uhr

Kingsley Coman in Quarantäne: Bayern-Star kann Team-Training nicht absolvieren

Kingsley Coman in Quarantäne: Bayern-Star kann Team-Training nicht absolvieren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kingsley Coman kann vorerst nicht am Training des FC Bayern teilnehmen.
Kingsley Coman kann vorerst nicht am Training des FC Bayern teilnehmen. © imago images/Lackovic
Anzeige

Der FC Bayern München muss im Mannschaftstraining aktuell auf Kingsley Coman verzichten. Wie der Rekordmeister am Dienstag mitteilte, befindet sich der Franzose aktuell in häuslicher Quarantäne, da er Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatte.

Anzeige

Flügelstürmer Kingsley Coman nimmt nach einem Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person aus seinem Umfeld derzeit nicht am Trainingsbetrieb des FC Bayern München teil. Der 24 Jahre alte Offensivspieler befindet sich den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts entsprechend in häuslicher Quarantäne, teilte der Triple-Gewinner am Dienstagabend mit.

Ein bei Coman am Sonntag vorgenommener Corona-Test sei negativ ausgefallen. Während der Quarantäne werde sich der Franzose mit Cybertraining fit halten. Der deutsche Rekordmeister bestreitet das Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2020/21 am kommenden Freitag (20.30 Uhr, DAZN und ZDF) gegen den FC Schalke 04.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ob der Sieg-Torschütze des Champions-League-Finals 2020 auch für den Pflichtspielauftakt ausfallen wird, ließen alle Parteien offen. Sollte Coman fehlen, könnte Neuzugang Leroy Sané sein Debüt für den Rekordmeister geben. Der Nationalspieler, der im Sommer für knapp 45 Millionen Euro in die Bundesliga zurückgekehrt war, ist nach den Abgängen von den Leihspielern Ivan Perisic und Philippe Coutinho wohl erster Anwärter auf einen Platz in der Startelf des FCB.