23. Februar 2022 / 21:58 Uhr

Klare Sache in Helmstedt: Fallerslebens Handballer siegen 36:19

Klare Sache in Helmstedt: Fallerslebens Handballer siegen 36:19

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Klare Sache: Die Handballer des VfB Fallersleben gewannen in Helmstedt.
Klare Sache: Die Handballer des VfB Fallersleben gewannen in Helmstedt. © Boris Baschin
Anzeige

Handball-Oberligist VfB Fallersleben hat sein Nachholspiel gewonnen und Platz drei erobert. Bei den HF Helmstedt-Büddenstedt gab es am Mittwochabend einen 36:19-Erfolg.

Es war die erwartet klare Sache: Handball-Oberligist VfB Fallersleben gewann am Mittwochabend sein Spiel bei den HF Helmstedt-Büddenstedt mit 36:19 (19:9). Vier Tage nach dem 34:29-Sieg gegen Duderstadt ließ der VfB auch diesmal nicht anbrennen, stellte beim Kellerkind früh die Weichen. Knapp acht Minuten dauerte es, bis die Gastgeber zu ihrem ersten Tor kamen - da hatte Fallersleben schon sieben Mal getroffen. 15:3 hieß es nach knapp 20 Minuten, 19:9 zur Pause. VfB-Trainer Mike Knobbe war entsprechend zufrieden: "Unser Fanklub war dabei, hat uns angefeuert, das war klasse. Und die Mannschaft hat von Beginn an vor allem defensiv konzentriert gearbeitet, so kamen wir zu leichten Toren."

Anzeige

Handball-Oberliga: VfB Fallersleben - TV Jahn Duderstadt

Handball-Oberliga: VfB Fallersleben - TV Jahn Duderstadt Zur Galerie
Handball-Oberliga: VfB Fallersleben - TV Jahn Duderstadt © Boris Baschin

Die erfolgreichsten VfB-Werfer waren mit je sieben Toren Paul Hoffmann (alle aus dem Spiel heraus) und Bert Hartfield (zwei Siebenmeter). Knobbe nutzte die zweite Halbzeit für einige Wechsel, im Tor aber spielte Timon "Robbe" Wilken die 60 Minuten durch. "So ein Spiel hat Timon mal gebraucht", sagte sein Trainer. "Und er hat es sensationell gut gemacht!"

In der nach vielen Spielausfällen immer noch sehr schiefen Tabelle haben die Fallerslebener durch diesen Sieg den MTV Vorsfelde überholt und liegen jetzt auf Platz drei. Am Samstag steht das nächste Auswärtsspiel an - und das hat vor den Toren Hildesheims es in sich, VfB-Gastgeber ist dann der ungeschlagenen Spitzenreiter Sportfreunde Söhre.

VfB: Wilken - Hoffmann (7), Tangermann (2), Hartfiel (7), Wolff (1), Schroeter (4), Lopez (3), Bangemann (1), Meurer, Fuhlrott (1), Behrens (5), Ranogajec (4), Siggelkow (1).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.