01. September 2018 / 16:15 Uhr

Klare Sache in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig schlägt Jena II

Klare Sache in Leutzsch: BSG Chemie Leipzig schlägt Jena II

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Daniel Heinze hatte mit seinen beiden Toren maßgeblichen anteil am 3:0-Heimerfolg der BSG Chemie Leipzig gegen den FC Carl Zeiss Jena II. 
Daniel Heinze hatte mit seinen beiden Toren maßgeblichen anteil am 3:0-Heimerfolg der BSG Chemie Leipzig gegen den FC Carl Zeiss Jena II.  © Christian Modla (Archiv)
Anzeige

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sowie einem Doppelpack von Daniel Heinze sicherte sich die BSG Chemie den Sieg. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit hat die BSG Chemie Leipzig das Oberliga-Duell gegen die zweite Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena 3:0 (0:0) gewonnen. Daniel Heinze versenkte vor 2344 Zuschauern einen Freistoß zum 1:0 in der 56. Minute und erhöhte in der 63. Minute per Foulelfmeter auf 2:0. Den Strafstoß hatte Alexander Bury herausgeholt, der dann in der Nachspielzeit mit Linksschuss für den Endstand sorgte (90.+2). Die BSG Chemie agierte ab der 57. Spielminute in Überzahl - nach Gelb-Roter Karte für Jeffrey Wittlich.

JETZT Durchklicken: die Bilder zum Spiel!

BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena II (3:0) Zur Galerie
BSG Chemie Leipzig - FC Carl Zeiss Jena II (3:0) © Christian Modla
Anzeige
LESENSWERT

Chemie-Trainer Dietmar Demuth: "Wir sind schwer ins Spiel gekommen und haben dem Gegner vor der Pause zuviel Raum gelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir das besser gemacht und Gegner zu Fehlern gezwungen, aus denen dann auch die Tore entstanden."

Torschütze Daniel Heinze: "Dass Jena spielstark ist, wussten wir. Manchmal braucht man eben Standards, um so einen Gegner zu knacken."

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt