04. September 2016 / 21:22 Uhr

"Klasse", "Super": Trainer jubeln nach Dampf-Spiel zwischen SVF und Türkay Spor

"Klasse", "Super": Trainer jubeln nach Dampf-Spiel zwischen SVF und Türkay Spor

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Frielingens Coach Jürgen Siegel (hier bei einem früheren Spiel) bleibt nach der Niederlage entspannt.
Frielingens Coach Jürgen Siegel (hier bei einem früheren Spiel) bleibt nach der Niederlage entspannt. © Nicola Wehrbein (Archiv)
Anzeige

Auch wenn nur ein Tor gefallen ist: Diese Kreisliga-Partie beim SV Frielingen war höchst unterhaltsam.

„Das war ein richtig klasse Spiel mit viel Dampf drin“, hat Jürgen Siegel, Coach des SV Frielingen nach dem 0:1 (0:0) gegen Türkay Spor gesagt. Und er fügte hinzu: „Mit einem Remis hätten wir wohl beide gut leben können.“

Anzeige

Die erste Halbzeit verlief total ausgeglichen, eine sehr ansehnliche Partie ohne großartigen Torchancen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zu zwei hochkarätigen Gelegenheiten, vergaben jedoch. Auf Frielinger Seite scheiterte Gerrit Wegner knapp mit einem satten Schuss. Okan Demirsoy gelang der Treffer des Tages, sein doppelt abgefälschter Freistoß landete im Netz (85.), Türkay hätte nachlegen können. In der Schlussphase drängte die Heimelf auf den Ausgleich, vergebens.

„Mir hat super gut gefallen, was ich heute von meinem Team gesehen habe“, lobte Türkay-Coach Ahmet Mezarci, dessen Truppe sich auf Platz zwei vorgeschoben hat. „Die Jungs sind von der ersten Minute an konzentriert, engagiert und diszipliniert zu Werke gegangen.“

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.