13. Juni 2022 / 15:14 Uhr

Vor dem Klassiker: DFB-Keeper Neuer über das Italien-Duell, Vergleiche mit Donnarumma und den Teamspirit

Vor dem Klassiker: DFB-Keeper Neuer über das Italien-Duell, Vergleiche mit Donnarumma und den Teamspirit

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 DFB-Torwart Manuel Neuer will endlich wieder eine große Mannschaft schlagen. 
DFB-Torwart Manuel Neuer will endlich wieder eine "große" Mannschaft schlagen.  © IMAGO/Team 2
Anzeige

Am Dienstagabend steht in Mönchengladbach für die deutsche Nationalmannschaft das Rückspiel in der Nations League gegen Italien an. DFB-Kapitän Manuel Neuer erklärte im Vorfeld, warum ein Sieg gegen den amtierenden Europameister so wichtig für das Team wäre.

Für Manuel Neuer wird der Klassiker am Dienstagabend (20.45 Uhr/ZDF) gegen Europameister Italien das 113. Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft. Und der Kapitän der DFB-Elf wünscht sich zum Ende des ersten Teils der Nations League nichts mehr als einen Sieg gegen die "Squadra Azzurra". "Das wäre ein super Abschluss für uns", sagte der 36-Jährige am Montagmittag auf der offiziellen Pressekonferenz vor der Partie. Außerdem sprach Neuer über...

Anzeige

... Gegner Italien: "Grundsätzlich hätten wir gern ein Erfolgserlebnis, weil wir nicht diesen Punch hatte, um zuletzt mit drei Punkten rauszugehen. Es würde uns gut schmecken, weil wir in den letzten Jahren gegen Italien nicht ein Spiel über 90 Minuten gewonnen haben. 2016 mussten wir ins Elfmeterschießen, um sie zu schlagen. Das wäre ein super Abschluss für uns, wenn wir drei Punkte einfahren und eine große Mannschaft schlagen, worauf wir jetzt schon etwas länger warten. Dieses Erfolgserlebnis brauchen wir einfach."

... Italien-Torwart Gianluigi Donnarumma: "Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen, wer der Bessere ist. Es zählen auch viele andere dazu. Es gibt super Torleute, die auf hohem Niveau spielen, auch in unseren Reihen beim DFB. Insgesamt sind die Torleute auf einem sehr hohen Niveau."

... die Stimmung im Team nach drei Unentschieden: "Die Enttäuschung hat überwogen, aber wir müssen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir haben in den drei Spielen gute und schlechte Seiten unserer Mannschaft gesehen. Die Torgefahr hat ein bisschen gefehlt. Gestern hatten wir auswärts ein gemeinsames Essen und hatten eine gute Atmosphäre. Bei uns ist die Motivation und der Hunger da, wir haben in jedem Spiel die richtige Einstellung an den Tag gelegt. Es kommt noch hinzu, dass nach der langen Saison die Müdigkeit dabei ist, aber das sind keine Ausreden. Bei uns hat ein bisschen die Kreativität und der Durchschlag gefehlt."

Anzeige

... Vergleiche zum italienischen Fußball: "Bei uns wird darüber gesprochen, dass wir keinen richtigen Stürmer haben. Das muss sich dann immer auf mehrere Schulter verteilen, das wird auch bei Italien der Fall sein, wenn auf Positionen große Spieler wegbrechen, wie jetzt Andrea Pirlo. Bei guten Jahren war man vielleicht ein bisschen verwöhnt, bei Italien wie auch bei uns. Es gibt Phasen, da braucht es einen gewissen Prozess. In Italien wird etwas Neues aufgebaut, das haben wir auch erlebt."

... seinen Ehrgeiz und verpasste Spiele wegen einer Verletzung: "Ich muss die verpassten zwei Jahre nicht reinholen, vielleicht hänge ich sie dran, das weiß ich noch nicht. Auf dem Weg zur WM kann man kein Spiel als 'nicht wichtig' fallen lassen. Ich möchte bei unserer Entwicklung meinen Beitrag leisten und versuchen, in der Defensive so eingespielt wie möglich zu sein. Ich war nie ein Spieler, der Spiele herschenkt. Aber ich weiß auch, dass meine Konkurrenz im deutschen Kader auch Top-Leistungen gezeigt haben, denen ich für die Trainingseinheiten sehr dankbar bin, auch mit Torwarttrainer Andreas Kronenberg. Das macht Spaß im Training und hebt mich auch vielleicht auf ein anderes Niveau."

... eine Anpassung seines Torwartspiels: "Ich glaube, dass ich mich immer an meine Vorderleute anpassen muss, je nachdem auf welcher Höhe sie spielen und wie unser Spiel ausgelegt ist. Davon hängt es ab, auch von der körperlichen Fitness meinerseits. Ich möchte mich nicht über den Rasen schleppen. Wir werden sehen, wie lange das der Fall sein wird, dass ich fit bin und meine Leistung bringe."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.