13. Juni 2020 / 16:15 Uhr

Klaus Gjasula stellt neuen Rekord auf: Paderborn-Profi sieht gegen Werder Bremen 17. Gelbe Karte

Klaus Gjasula stellt neuen Rekord auf: Paderborn-Profi sieht gegen Werder Bremen 17. Gelbe Karte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Klaus Gjasula hat für ein Foul an Werders Josh Sargent die 17. Gelbe Karte der Saison gesehen.
Klaus Gjasula hat für ein Foul an Werders Josh Sargent die 17. Gelbe Karte der Saison gesehen. © Getty/Pool
Anzeige

Klaus Gjasula hat den Rekord nun allein: Der Mittelfeldspieler des SC Paderborn hat im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen am 31. Spieltag bereits seine 17. Gelbe Karte in dieser Saison kassiert. Damit hat er seinen bisherigen Co-Rekordhalter Tomasz Hajto hinter sich gelassen.

Anzeige
Anzeige

Klaus Gjasula hat beim Spiel seines SC Paderborn gegen Werder Bremen (Endstand: 1:5) erneut Bundesliga-Geschichte geschrieben. Der Mittelfeldspieler des Aufsteigers kassierte in der 32. Minute für ein Foul am Bremer Stürmer Joshua Sargent seine nun insgesamt 17. Gelbe Karte in dieser Saison. Damit überholte Gjasula Tomasz Hajto, den er erst am vergangenen Wochenende "eingeholt" hatte. Hajto hatte den Rekord von 16 Gelben Karten einst in der Saison 1998/99 in Diensten des MSV Duisburg aufgestellt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ende Mai, nachdem Gjasula seine 15. Gelbe Karte gesehen hatte und damit zum dritten Mal in dieser Spielzeit gelbgesperrt war, äußerte sich der nun Co-Rekordhalter Hajto bei Sky über den Paderborn-Profi, der nun in den nächsten vier Spielen die Möglichkeit hat, sich die alleinige Bestmarke zu sichern: "Du gehst ab wie eine Rakete“, meinte der Pole flapsig. "Ich hoffe, du knackst meinen Rekord und ich habe endlich meine Ruhe." Die dürfte Hajto ab sofort haben.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

Leipzig-Trainer Nagelsmann nimmt Gjasula in Schutz: "Kein brutaler Treter"

Gjasula. ein gebürtiger Albaner und Bruder des Magdeburg-Profis Jürgen Gjasula, wurde in der Saison aber noch nicht vom Platz gestellt - das ist bei dem Sündenregister ja auch schon mal was. Trainer Julian Nagelsmann von Gegner RB Leipzig hatte den albanischen Nationalspieler zuletzt in Schutz genommen. "Er ist kein brutaler Treter finde ich, es ist jetzt nicht so, dass er die Leute aus den Schuhen raus tritt, da sind auch viele taktische Fouls dabei", sagte Nagelsmann vor der Partie in Leipzig, bei der Gjasula den Rekord eingestellt hatte. Gjasula spiele nicht unfair.