13. Juni 2020 / 08:24 Uhr

Klausel erfüllt: Vertrag von Aaron Hunt beim Hamburger SV verlängert sich automatisch

Klausel erfüllt: Vertrag von Aaron Hunt beim Hamburger SV verlängert sich automatisch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bleibt noch ein Jahr beim Hamburger SV: Aaron Hunt.
Bleibt noch ein Jahr beim Hamburger SV: Aaron Hunt. © Stuart Franklin/Getty Images
Anzeige

Der Kapitän bleibt an Bord: Aaron Hunt spielt auch im kommenden Jahr noch für den Hamburger SV. Der Vertrag des Mittelfeldspielers verlängerte sich durch seinen Einsatz am Freitag automatisch um ein Jahr.

Kapitän Aaron Hunt bleibt ein weiteres Jahr beim Zweitligisten Hamburger SV. Der Mittelfeldspieler kam am Freitagabend beim 1:0 beim Tabellenletzten Dynamo Dresden zu seinem 20. Saisoneinsatz. Dadurch verlängerte sich der Vertrag des 33-Jährigen automatisch bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

„Er geht als Kapitän voran. Deshalb bin ich auch heilfroh, dass sich sein Vertrag verlängert hat, dass die Klausel erfüllt ist“, sagte Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel in Dresden. Der HSV gewann zum Auftakt des 31. Spieltags nach einer überwiegend uninspirierten Vorstellung bei Dynamo Dresden mit 1:0 (0:0) und überholt damit den VfB Stuttgart vorerst auf Platz zwei.

Hunt ist Leistungsträger beim HSV

Im Aufstiegskampf ist Hunt ein absoluter Leistungsträger. Auch am Freitagabend zählte er zu den besten Spielern seines Teams. „Aaron ist ein außergewöhnlicher Spieler. Ich habe immer betont, wenn Aaron einmal die Fitness hat, wenn er kontinuierlich trainieren kann, dann ist er für die Mannschaft eine Lebensversicherung“, meinte Hecking.


50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Hunt ist seit 2015 in Hamburg. In der Vergangenheit hatte der frühere Nationalspieler aber immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. „Aaron ist für mich ein wichtiger Bestandteil, wenn er fit ist“, sagte Hecking.