27. Januar 2021 / 07:02 Uhr

Klausel von Marco Rose: Für diese Summe kann der Gladbach-Trainer wohl zum BVB wechseln

Klausel von Marco Rose: Für diese Summe kann der Gladbach-Trainer wohl zum BVB wechseln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Marco Rose ist offenbar ein Kandidat bei Borussia Dortmund.
Trainer Marco Rose ist offenbar ein Kandidat bei Borussia Dortmund. © Getty Images/Montage
Anzeige

Mehr denn je scheint Borussia Dortmund einen Trainer wie Gladbachs Marco Rose zu benötigen. Der BVB bemüht sich offenbar stark um die Dienste des 44-Jährigen. Die "Sport Bild" nennt die Höhe der Ausstiegsklausel.

Anzeige

Aktuell scheint es kaum vorstellbar, dass Edin Terzic über das Saisonende hinaus Chefcoach von Borussia Dortmund bleibt. Der vom BVB umworbene Marco Rose macht mit Borussia Mönchengladbach derzeit Woche für Woche Werbung für sich und seine Arbeit. Der 44-jährige Trainer ist offenbar ein heißer Kandidat beim Revierklub. Seit Wochen wird Rose mit dem BVB in Verbindung gebracht. Der 44-Jährige hat am Niederrhein noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022, allerdings auch eine Ausstiegsklausel für diesen Sommer.

Anzeige

Die Ausstiegsklausel bei einem Wechsel im kommenden Sommer liegt laut Sport Bild bei fünf Millionen Euro. Rose selbst wollte vor dem Spiel gegen Dortmund weiter keine Aussage zu seiner Zukunft machen. "Ich möchte mich nicht zu Spekulationen äußern", sagte Rose. Und auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke wollte vor wenigen Tagen nicht näher auf eine mögliche Verpflichtung des Gladbacher Trainers eingehen. "Sie werden doch nicht von mir erwarten, dass ich über den Trainer von Borussia Mönchengladbach heute ein Wort verliere. Das wäre total respektlos", so Watzke bei DAZN.

Mehr vom SPORTBUZZER

Trotz des Absturzes auf Rang sieben sehen die BVB-Bosse weiter keinen Grund für einen erneuten Trainerwechsel. Terzic genießt als Chefcoach zumindest bis zum Saisonende das Vertrauen der Verantwortlichen und soll den Revierklub wieder in die Champions League führen. "Edin hat viele richtige Dinge angestoßen. Wir werden den Weg weiter mit ihm gehen", sagte Sportchef Michael Zorc zuletzt der Bild am Sonntag. In seinen ersten sieben Bundesligaspielen holte der 38 Jahre alte Terzic nur zehn Punkte. Schlechter war zuletzt Thomas Doll 2007 als BVB-Trainer gestartet.

Ten Tag oder Kohfeldt als Rose-Nachfolger?

Einen Abgang Roses muss Gladbach-Sportchef Max Eberl wohl ernsthaft in Erwägung ziehen. Nach Informationen der Bild gab es mit Ajax Amsterdams Trainer Erik ten Hag bereits ein Kennenlerngespräch, dies wies die Borussia am Samstag indes zurück. Und auch der mögliche Rose-Nachfolger dementierte einen Kontakt zu den Gladbachern. "Nein, das sind Gerüchte. Und wir reagieren nie auf Gerüchte bei Ajax", sagte er beim niederländischen Ableger des TV-Senders ESPN. Und weiter: "Wir spielen alle drei Tage ein Spiel und dann beschäftige ich mich nicht mit anderen Dingen. Ich bin total auf Ajax konzentriert." Auch Werder Bremens Florian Kohfeldt wurde schon mehr als einmal als möglicher neuer Coach der Fohlen in verschiedenen Medien genannt.