01. Juni 2020 / 20:34 Uhr

Klausel nicht aktiviert: Lionel Messi bleibt mindestens bis 2021 beim FC Barcelona

Klausel nicht aktiviert: Lionel Messi bleibt mindestens bis 2021 beim FC Barcelona

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi spielt bereits seit 2004 beim FC Barcelona.
Lionel Messi spielt bereits seit 2004 beim FC Barcelona. © Getty
Anzeige

Der FC Barcelona kann weiterhin auf Lionel Messi zählen. Wie spanische Medien berichten, ließ der Weltfußballer eine Klausel verstreichen, die ihm einen ablösefreien Wechsel im Sommer garantierte.

Anzeige

Die Fans des FC Barcelona dürfen aufatmen: Weltfußballer Lionel Messi bleibt nach Medienberichten mindestens eine weitere Saison beim spanischen Meister. Der 32 Jahre alte Argentinier hat eine Vertragsklausel, die ihm den ablösefreien Wechsel zu einem anderem Klub im Sommer ermöglicht hätte, nicht aktiviert, wie spanische Fachmedien am Montag unter Berufung auf den Klub und auf Kreise des Spielers berichteten. Die Frist zur Aktivierung der Klausel sei am Sonntag abgelaufen, hieß es.

Mehr vom SPORTBUZZER

Messi gehört schon seit 2004 dem Profiteam des FC Barcelona an und ist somit der dienstälteste Spieler des Klubs. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni nächsten Jahres. Die im Vertrag festgeschriebene Ablöseklausel beträgt laut Medien 700 Millionen Euro.

Die katalanische Sportzeitung Mundo Deportivo schrieb, Messi hoffe, nächste Saison an der Seite seines Landsmannes Lautaro Martínez stürmen zu können und setze sich deshalb für den Wechsel des 22 Jahre alten Stürmers von Inter Mailand zu Barça ein.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

Barcelona-Fans hatten Angst vor einem Messi-Abschied

Nach Medienberichten ist der sechsfache Weltfußballer mit der Einkaufs- und Verkaufspolitik der Katalanen seit Jahren unzufrieden. Das hatte bei Fans die Angst vor einem Weggang geweckt. Die Katalanen holten zwar in den vergangenen zehn Jahren sieben Mal den Primera-División-Titel, der letzte Triumph in der Champions League liegt aber schon fast fünf Jahre zurück.