13. März 2019 / 08:43 Uhr

Bericht: So sehen die Klauseln in den Verträgen der HSV-Stars aus 

Bericht: So sehen die Klauseln in den Verträgen der HSV-Stars aus 

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Berkay Özcan (rechts) soll fest verpflichtet werden.
Berkay Özcan (rechts) soll fest verpflichtet werden. © Getty Images
Anzeige

Der HSV ist auf dem Weg zurück in die Bundesliga. In dieser Saison setzt der Zweitligist auf ein paar Klauseln in den Verträgen der Stars. 

Anzeige
Anzeige

Bei Verbindlichkeiten in Höhe von 85 Millionen Euro ist Kreativität gefragt. Der Zweitliga-Zweite Hamburger SV setzt auf einige Klauseln in den Verträgen seiner Stars. Das enthüllt die Sport Bild in der aktuellen Ausgabe.

Mehr zum HSV

Die Leih-Profis Orel Mangala und Hee-Chan Hwang werden nach Saisonende wieder zu ihren Vereinen VfB Stuttgart und RB Salzburg zurückkehren. Bei beiden Profis hat der HSV aber ein cleveres Geschäft abgewickelt. So kostet Mangala nur 300.000 Euro Leihgebühr, wenn die Bundesliga-Rückkehr perfekt ist. Verpassen die Hamburger den direkten Wiederaufstieg, dann müssen sie das Jahresgehalt des Belgiers übernehmen - 400.000 Euro. Die Sport Bild berichtet zudem, dass der VfB Stuttgart bereits mit Mangala bis 2023 verlängert hat.

Nicht ganz so lange läuft der Vertrag von Hwang in Österreich. Bis 2021 ist der Südkoreaner bei RB Salzburg unter Vertrag. Der HSV muss für den 23-Jährigen gar kein Geld überweisen. Die Leihe sei kostenlos, wenn der Angreifer auf mindestens 20 Liga-Spiele kommt. 17 Partien sind es aktuell - die durch Verletzungen verpassten Begegnungen zählen laut Sport Bild mit.

Die Marktwerte der HSV-Spieler nach der Hinrunde 2018/19 (Quelle: transfermarkt.de)

Die HSV-Marktwerte nach der Hinrunde: Douglas Santos großer Gewinner, Jann-Fiete Arp großer Verlierer. Zur Galerie
Die HSV-Marktwerte nach der Hinrunde: Douglas Santos großer Gewinner, Jann-Fiete Arp großer Verlierer. ©
Anzeige

Automatische Vertragsverlängerungen sollen dem HSV bei Josha Vagnoman und Jonas David winken. Beide verlängerten ihr Arbeitspapier vor einigen Monaten bis 2021. Sollten Vagnoman und David bis dahin 20 Bundesliga-Spiele machen, gelte die Laufzeit sogar bis 2022.

Eine feste Verpflichtung sei bei Berkay Özcan geplant. Die Ablöse soll bei einem Aufstieg bei drei Millionen Euro liegen. Sollte es nicht mit der Bundesliga-Rückkehr klappen, müssen 1,5 Millionen Euro an den VfB Stuttgart überwiesen werden. Das Gehalt von Özcan übernimmt der HSV bereits in dieser Serie - etwa 250.000 Euro.

Bei Julian Pollersbeck ist ein Abgang im Sommer fast ausgeschlossen. Die Nummer eins des HSV kann laut Sport Bild den Verein nur im Falle eines Bundesliga-Abstiegs für zwölf Millionen Euro verlassen. Ansonsten sei die Summer frei verhandelbar.

Hier abstimmen: Steigt Hamburg wieder auf?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt