19. April 2018 / 19:56 Uhr

Klopp kündigt Pause nach Liverpool-Aus an: Frühes Karriereende eine Option

Klopp kündigt Pause nach Liverpool-Aus an: Frühes Karriereende eine Option

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp will nach seinem Engagement in Liverpool (noch vier Jahre Vertrag) erst einmal ausspannen.
Jürgen Klopp will nach seinem Engagement in Liverpool (noch vier Jahre Vertrag) erst einmal ausspannen. © 2018 Getty Images
Anzeige

Das kommt überraschend: Der FC Liverpool könnte schon die letzte Trainer-Station von Jürgen Klopp im Profi-Fußball sein. In einem Interview mit Jörg Wontorra verrät er, dass er nicht so lange wie beispielsweise Bayern-Trainer Jupp Heynckes auf der Trainerbank sitzen will.

Anzeige
Anzeige

Fußball-Coach Jürgen Klopp hat angekündigt, nach seinem Engagement beim FC Liverpool erst einmal etwas kürzer treten zu wollen. „Es ist wirklich nicht ausgeschlossen, dass ich deutlich früher als das Trainer normalerweise tun, sage: 'Das war es jetzt'. Ich spüre, dass es super intensiv ist, und ich habe nicht vor, auf der Trainerbank über die Wupper zu gehen“, sagte der erst 50 Jahre alte Klopp in einem Interview des TV-Senders Sky. „Nach Liverpool werde ich sicher ein Jahr Pause machen, das ist ein klares Agreement mit meiner Familie. Aus heutiger Sicht ist es nicht ausgeschlossen, dass ich dann auch sage: 'Das hat jetzt auch echt Spaß gemacht...'“

Jürgen Klopp: Seine besten Sprüche

Jürgen Klopp ist Trainer und Entertainer in einem – das sind seine besten Sprüche! Zur Galerie
Jürgen Klopp ist Trainer und Entertainer in einem – das sind seine besten Sprüche! ©

Klopp: Wechsel zum FC Bayern München wäre "kompliziert" gewesen

Zu einer mögliche Bayern-Anfrage unterstrich Klopp in der Sendung Wontorra - der Kia Fußball-Talk, die am Freitag um 18:30 Uhr auf Sky Sport News HD ausgestrahlt wird, dass er noch nie eine Ausstiegsklausel in seinen Verträgen hatte. „Wenn die Bayern wirklich interessiert gewesen wären - unabhängig davon, ob ich es gemacht hätte - wäre das ein komplizierter Wechsel gewesen, denn ich stehe hier noch vier Jahre unter Vertrag und Liverpool ist gerade nicht unzufrieden mit mir.“ Deswegen mache es „total Sinn, dass sie nicht angefragt haben.“

Klopp dreht Werbetrommel: Liverpool-Video geht viral

Keine Rückkehr zu Borussia Dortmund

An eine Rückkehr zu Borussia Dortmund denkt Klopp nicht. „Ich möchte eigentlich nicht zurückkehren, weil die Zeit zu gut war. Ob das trotzdem irgendwann mal passiert, weiß ich nicht, aber ich werde nicht im Alter von Jupp Heynckes noch als Trainer arbeiten.“

Mehr vom Sportbuzzer

Über seinen Ex-Spieler Mario Götze hat der Liverpool-Coach nur lobende Worte übrig: "Jetzt ist Mario wieder topfit - Normalität ist jetzt das, was er braucht. Mario Götze ist heute ein um keinen Deut schlechterer Fußballspieler als er es als junger Spieler war."