28. Juni 2020 / 07:29 Uhr

Nach Meisterschaft mit FC Liverpool: Klopp schrieb DFL-Chef Seifert eine SMS - "Ohne ihn nicht möglich"

Nach Meisterschaft mit FC Liverpool: Klopp schrieb DFL-Chef Seifert eine SMS - "Ohne ihn nicht möglich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp hat DFL-Chef Christian Seifert einen Anteil am Gewinn der Meisterschaft mit dem FC Liverpool zugesprochen. 
Jürgen Klopp hat DFL-Chef Christian Seifert einen Anteil am Gewinn der Meisterschaft mit dem FC Liverpool zugesprochen.  © imago images/PA Images
Anzeige

Trainer Jürgen Klopp hat sich nach dem Titelgewinn mit dem FC Liverpool bei DFL-Chef Christian Seifert bedankt - und ihm einen Anteil an der Meisterschaft zugesprochen. Durch den Wiederbeginn der Bundesliga sei ein "wichtiges Zeichen" gesetzt worden. 

Anzeige
Anzeige

 Für Jürgen Klopp hat auch die Bundesliga einen Anteil an seinem Titelgewinn mit dem FC Liverpool. Der Wiederbeginn im deutschen Profifußball unter Führung von Ligachef Christian Seifert sei "ein wichtiges Zeichen“ gewesen. "Ich habe Christian Seifert schon eine SMS geschrieben und ihm gedankt, dass das hier ohne ihn nicht möglich gewesen wäre“, sagte Klopp der Bild am Sonntag.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Premier League hatte wegen der Folgen der Corona-Pandemie erst deutlich später als die Bundesliga wieder den Spielbetrieb aufgenommen. Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, die Liga könnte abgebrochen und die Saison annulliert werden. Liverpool lag zum Zeitpunkt der Unterbrechung zwar bereits weit vorn, hatte den Meistertitel aber noch nicht sicher. Am vergangenen Donnerstag konnten die Reds dann die erste englische Meisterschaft seit 30 Jahren bejubeln.

Der Kopf der Deutschen Fußball Liga: Das ist DFL-Boss Christian Seifert

Er muss während der Corona-Krise einen der größten Tiefpunkte der Bundesliga-Geschichte meistern: Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt DFL-Boss Christian Seifert vor. Zur Galerie
Er muss während der Corona-Krise einen der größten Tiefpunkte der Bundesliga-Geschichte meistern: Der SPORTBUZZER stellt DFL-Boss Christian Seifert vor. ©

Liverpool-Coach Klopp: "Bundesliga war beispielgebend"

"England hat das jetzt auch ganz toll organisiert, aber beispielgebend war die Bundesliga“, sagte Klopp. Der 53-Jährige kann auch den Geisterspielen ohne Zuschauer etwas abgewinnen. "Dass der Fußball so ablaufen kann und es Spaß macht zuzugucken, ist auch ein wichtiges Zeichen. Es ist natürlich nicht, wie es sein sollte. Aber es ist so gut, wie es sein kann. Es soll nicht für immer so bleiben, aber für den Moment ist es besser als nichts – viel besser als nichts“, sagte Klopp.