05. Oktober 2020 / 14:06 Uhr

Kluivert zum Medizincheck bei RB Leipzig - Vertragsunterschrift steht bevor

Kluivert zum Medizincheck bei RB Leipzig - Vertragsunterschrift steht bevor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
JustinKluivert
RB Neuzugang Justin Kluivert auf dem Weg zum Medizincheck. © Christian Modla
Anzeige

Bundesligist RB Leipzig wird nun doch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Die Verpflichtung von Justin Kluivert steht unmittelbar bevor. Am Montagmittag absolvierte der Niederländer den obligatorischen Medizincheck.

Anzeige

Leipzig. Nun also doch! Die Leihe von Stürmer Justin Kluivert zu Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht kurz vor dem Abschluss. Der 21-Jährige von der AS Rom absolvierte am Montag den Medizincheck in Leipzig. Der Sohn des früheren Weltklassespielers Patrick Kluivert soll für ein Jahr von der Roma ausgeliehen werden. Offen ist noch, ob sich die Sachsen eine Kaufoption sichern können oder wollen. Laut italienischen Medien wären für einen anschließenden Kauf zwischen 15 und 20 Millionen Euro fällig.

Kluivert war 2018 für 17 Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Rom gewechselt, konnte sich dort aber nicht nachhaltig durchsetzen. Damals war der Außenspieler bereits bei RB im Gespräch, entschied sich jedoch für einen Transfer nach Italien. In Leipzig soll Kluivert nun die durch die Leihe von Ademola Lookman zum FC Fulham entstandene Lücke füllen.

DURCHKLICKEN: RB Leipzigs Zu- und Abgänge im Sommer 2020

Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. Zur Galerie
Der Kader von RB Leipzig bleibt (natürlich) nicht unverändert. Folgende Zugänge zur Saison 2020/21 stehen bereits fest. ©

Bereits am Samstagabend hatte RB Vorstandschef auf die Frage nach weiteren Nerverpflichtungen geantwortet: "Wir haben Lookman jetzt abgegeben. Da sind wir am überlegen. Ob da noch etwas passiert, werden wir dann am Montagabend sehen." Dann schließt das aufgrund der Corona-Pandemie verlängerte Transferfenster.