27. Januar 2020 / 08:21 Uhr

Dirk Nowitzki trauert um Lakers-Legende Kobe Bryant: "Du wirst immer geliebt werden"

Dirk Nowitzki trauert um Lakers-Legende Kobe Bryant: "Du wirst immer geliebt werden"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach dem Tod von Kobe Bryant hat Dirk Nowitzki sein Mitlied bekundet.
Nach dem Tod von Kobe Bryant hat Dirk Nowitzki sein Mitlied bekundet. © Getty Images
Anzeige

Mit Kobe Bryant hat die Sportwelt einen seiner größten Helden verloren. Auch Ex-Mavericks-Profi Dirk Nowitzki reagiert geschockt auf den Tod der Lakers-Legende - und fand via Twitter rührende Abschiedsworte.

Anzeige
Anzeige

Mit Kobe Bryant ist am Sonntag einer der größten Basketballer und Sportler aller Zeiten bei einem tragischen Helikopter-Absturz in der Nähe von Los Angeles ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern befindet sich neben dem 41-Jährigen wohl auch seine 13-jährige Tochter Gianna. Nachdem die schreckliche Meldung am Sonntagabend die Runde gemacht hatte, meldete sich mit Shaquille O'Neal einer der wichtigsten Weggefährten Bryants zu Wort. Inzwischen hat sich auch der deutsche Ex-NBA-Star Dirk Nowitzki mit bewegenden Worten zum Tod seines großen Idols geäußert.

Mehr zum Tod von Kobe Bryant

Via Twitter nahm Nowitzki Abschied von dem Mann, der für ihn selbst immer ein großes Vorbild war. "Dies trifft mich wirklich hart. Ich werde mich immer daran erinnern, wie ich nach Spielen nach Hause gekommen bin, um zu sehen, wie du das vierte Viertel dominierst. Du hast so viele rund um die Welt inspiriert, mich eingeschlossen", erklärte der Würzburger.

Bryant und Nowitzki verbrachten ihre NBA-Zeit bei nur einem Klub

Zwischen Nowitzki und Bryant gab es einige Parallelen. Beide wurden im Jahr 1978 geboren und beide verbrachten ihre NBA-Karriere bei ein und demselben Verein. Während der US-Amerikaner 20 Jahre für die Los Angeles Lakers aktiv war, trug der Deutsche 21 Jahre das Trikot der Dallas Mavericks. Insgesamt standen sich die beiden 53 Mal auf dem Platz gegenüber, darunter viermal in den Play-offs.

Kobe Bryant: Die Karriere der Basketball-Legende in Bildern

Der am 26. Januar 2020 bei einem Helikopter-Absturz im Alter von nur 41 Jahren verstorbene Kobe Bryant gehört zu den größten Basketball-Stars der Geschichte. Der Shooting Guard spielte von 1996 bis zu seinem Karriereende 2016 für die Los Angeles Lakers, gewann fünf Mal den NBA-Titel und wurde 2008 als MVP der Liga ausgezeichnet. Seine große Karriere in Bildern. Zur Galerie
Der am 26. Januar 2020 bei einem Helikopter-Absturz im Alter von nur 41 Jahren verstorbene Kobe Bryant gehört zu den größten Basketball-Stars der Geschichte. Der Shooting Guard spielte von 1996 bis zu seinem Karriereende 2016 für die Los Angeles Lakers, gewann fünf Mal den NBA-Titel und wurde 2008 als MVP der Liga ausgezeichnet. Seine große Karriere in Bildern. ©
Anzeige

Mit dem Tod von Bryant hat die Sportwelt eine globale Ikone verloren - und Nowitzki gleichermaßen einen Kontrahenten und Weggefährten, der auch sein Spiel auf eine andere Ebene gehoben hat. Wie nah dem früheren Mavericks-Profi der Verlust geht, machen die folgenden Statements deutlich: "Du wirst immer vermisst werden. Du wirst immer in Erinnerung bleiben. Du wirst immer geliebt werden. Ruhe in Frieden mit Deinem Engel Gigi."

Nowitzki bezeichnete Bryant als den "Michael Jordan unserer Generation"

Bereits als Bryant seine Karriere im April 2016 nach 20 Jahren in der NBA beendet hatte, ließ Nowitzki keinen Zweifel daran, welch großen Stellenwert die Lakers-Legende für den Sport hat: "Kobe bedeutet so viel für die Liga, für den Basketball weltweit." Nowitzki bezeichnete die "Black Mamba" damals als den "Michael Jordan unserer Generation".

Der Tod von Kobe Bryant hat weit über den Basketball hinaus für große Bestürzung gesorgt. Fußballer wie Robert Lewandowski oder Andrea Pirlo ließen ihrer Trauer ebenso freien Lauf wie Sprint-Star Usain Bolt. Zudem haben sowohl der amtierende US-Präsident Donald Trump als auch dessen Vorgänger Barack Obama bereits kondoliert.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt