11. April 2021 / 16:17 Uhr

"Das hat mir schon imponiert": Nikola Butigan übernimmt den Koldinger SV

"Das hat mir schon imponiert": Nikola Butigan übernimmt den Koldinger SV

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Neu beim Koldinger SV: Nikola Butigan folgt Michael Jarzombek.
Neu beim Koldinger SV: Nikola Butigan folgt Michael Jarzombek. © Jörg Zehrfeld
Anzeige

Die Würfel sind beim Koldinger SV gefallen: Nikola Butigan wird ab dem 1. Juli Nachfolger von Michael Jarzombek auf der Trainerbank des Bezirksligisten. Der 45-Jährige hatte in der annullierten Saison den SV Croatia Hannover trainiert und sich für eine neue Herausforderung entschieden.

Anzeige

„Gesucht war ein Trainer mit ausreichend Erfahrung, der bereits Erfolge vorzuweisen hat, sich mit Strukturen und Abläufen in kleineren Vereinen bestens auskennt und zusätzlich noch über ein gutes Netzwerk verfügt und das Herz am richtigen Fleck hat“, sagt Ulf Schneemann, der Spartenleiter der Koldinger.

Anzeige

Bei Butigan konnten alle fünf Häkchen gesetzt werden und dem KSV wurde schnell klar, dass es mit dem Kroaten gut passen könnte. Netter Nebeneffekt bei den Gesprächen mit den potenziellen Jarzombek-Nachfolgern: „Erfreulicherweise durften wir erfahren, dass Koldingen inzwischen offensichtlich eine ganz gute Adresse im Fußball ist“, sagt Schneemann.

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 6 zwischen der SV Arnum und dem Koldinger SV

Koldingens Rouven Bräunig entwischt dem Arnumer Jonathan Theilen. Zur Galerie
Koldingens Rouven Bräunig entwischt dem Arnumer Jonathan Theilen. ©

Werben gibt den Ausschlag

Butigan hatte den SV Ihme-Roloven von 2012 bis 2018 von der 3. Kreisklasse bis in die Bezirksliga geführt und war dann zu seinem Heimatverein SV Croatia zurückgekehrt, den er schon vor der erfolgreichen Zeit in Ihme trainiert hatte. „Im Winter war bei mir schon die Entscheidung gereift, dass ich Croatia nach der Saison verlassen will. Das habe ich den Verantwortlichen dort auch gleich mitgeteilt“, sagt der Coach.

Beim KSV würden viele Parameter passen: Die guten Rahmenbedingungen und dass der Verein gut geführt wird. Ausschlaggebend für sein Ja-Wort sei jedoch das Werben der Koldinger um ihn gewesen, sagt Butigan. „Gerade Ulf hat sich sehr um mich bemüht, das hat mir schon imponiert.“

Butigans Auftrag ist klar formuliert

Die Ziele des Bezirksligisten für die nächste Saison sind vom Vorstand bereits formuliert worden: „Wieder um die Aufstiegsrunde mitspielen zu können und vereinsintern Strukturen, Abläufe und Bedingungen noch weiter zu verbessern“, sagt der Spartenleiter.

Viele Spieler des Stammpersonals hätten ihre Zusage für die neue Saison bereits gegeben. Butigan ist seit einigen Tagen in alle Prozesse involviert und hat nicht nur schon mit Akteuren des momentanen Kaders der Gelb-Blauen gesprochen, sondern auch mit dem einen oder anderen potenziellen Neuzugang.

Mehr aus der Region

Teamgedanke im Fokus

„Das ist zurzeit natürlich megaschwierig, weil keiner weiß, wann und wie es weitergeht. Aber Ulf und Imad Saadun (Spieler und Sportlicher Leiter in Koldingen, Anm. d. Red.) machen da einen tollen Job“, sagt der zukünftige Trainer.

Für Schneemann ist es wichtig, dass der Teamgedanke in Koldingen wieder mehr in den Fokus gestellt wird und dass „wieder jungen Spielern mit entsprechendem Potenzial eine faire Chance“ gegeben wird. Butigan scheint der richtige Mann für sämtliche Vorhaben des KSV zu sein.