05. Dezember 2021 / 12:47 Uhr

Nach Notarzt-Einsatz: Spielern des Berliner AK geht es wieder besser

Nach Notarzt-Einsatz: Spielern des Berliner AK geht es wieder besser

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Fussball, Herren, Saison 2021/2022, Regionalliga Nordost 18. Spieltag, Berliner AK - BFC Dynamo, v. l. Joel Richter Berliner AK 07,BAK, Ugur Ogulcan Tezel Berliner AK 07,BAK, Darryl Julian Geurts BFC Dynamo, 30.11. 2021, *** Football, Men, Season 2021 2022, Regionalliga Nordost 18 Matchday , Berliner AK BFC Dynamo, v l Joel Richter Berliner AK 07,BAK , Ugur Ogulcan Tezel Berliner AK 07,BAK , Darryl Julian Geurts BFC Dynamo , 30 11 2021, Copyright: xSebastianxRäppold/MatthiasxKochx
Ugur Ogulcan Tezel (2.v.l.) war einer von zwei BAK-Spielern, der am Freitagabend in Jena mit Herz-Kreislauf-Problemen zu tun hatte. © imago images/Matthias Koch/Archivbild
Anzeige

Regionalliga Nordost: Zum Rückrundenauftakt musste sich der Hauptstadtclub beim FC Carl Zeiss Jena mit 0:2 geschlagen geben. Die BAK-Spieler Ugur Ogulcan Tezel und Kwabe Schulz waren nach Spielschluss kollabiert, beide hätten Herz-Kreislauf-Probleme gehabt und seien von Notärzten mit Sauerstoff versorgt worden.

Nach dem Notarzt-Einsatz im Anschluss an das Regionalliga-Spiel bei Carl Zeiss Jena (0:2) geht es den beiden Fußball-Spielern des Berliner AK „den Umständen entsprechend wieder gut“. Das bestätigte der Technische Direktor der Berliner, Benjamin Borth, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

Anzeige

Die Spieler Ugur Ogulcan Tezel und Kwabe Schulz waren nach Spielschluss am Freitagabend kollabiert, beide hätten Herz-Kreislauf-Probleme gehabt und seien von Notärzten mit Sauerstoff versorgt worden. Laut Borth hätten die Notärzte einen unmittelbaren Zusammenhang zur Corona-Infektion der beiden Spieler im November bestätigt. Zuvor hatte der Sender rbb über die Ereignisse in Jena berichtet.

In Bildern: Das sind die Top-Torschützen der Regionalliga Nordost.

Das sind die Top-Torschützen der Regionalliga Nordost. Zur Galerie
Das sind die Top-Torschützen der Regionalliga Nordost. ©

Borth kritisierte die schnelle Neu-Ansetzung des Nachholspiels des Berliner AK in der vergangenen Woche gegen den BFC Dynamo (1:3) trotz der Corona-Lage. „Wenn man hört, dass so ein Spieler vielleicht ein Vierteljahr nicht so fit ist und man eigentlich gute Gespräche hat und dann plötzlich das Dynamo-Spiel so schnell wie möglich wieder reingedrückt bekommen soll - das wirft generell Fragen auf, das kann man so nicht stehen lassen“, sagte Borth.


Der Berliner AK ist nach den beiden Niederlagen in der vierten Liga in dieser Woche mit 41 Punkten Tabellenzweiter hinter dem BFC (45 Punkte) und vor Jena (40).