02. November 2017 / 23:34 Uhr

Köln gegen Borissow: Die Reaktionen - Stöger: "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht"

Köln gegen Borissow: Die Reaktionen - Stöger: "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Peter Stöger feierte mit Köln den ersten Sieg im Europapokal.
Peter Stöger feierte mit Köln den ersten Sieg im Europapokal. © Getty
Anzeige

Mit einem beherzten Auftritt konnte sich der 1. FC Köln in der Europa League endlich belohnen. Beim 5:2 gegen BATE Borissow bekamen die Effzeh-Fans ein Torfestival zu sehen und dürfen nun wieder auf die K.o.-Phase hoffen. Hier sind die Stimmen zum Spiel.

Anzeige

Peter Stöger: "Die zweite Halbzeit war in Ordnung. Wir bekommen in den Heimspielen immer sehr viel Zuspruch und ich freue mich, dass die Zuschauer ein paar Tore zu sehen bekommen haben. Wir haben uns das Leben heute selbst schwer gemacht, in der zweiten Halbzeit aber die richtige Reaktion gezeigt."

... über den starken Yuya Osako: "Er hat heute so gespielt, wie wir ihn eigentlich kennen und wie er es in dieser Saison leider nicht häufig getan hat. Er hat das Spiel belebt."

... über die Halbzeitansprache: "Man darf sich nicht wundern, wenn man so verteidigt. Wir haben vieles dazu beigetragen, dass das Spiel gekippt ist. Das haben wir in der Halbzeit angesprochen. Wir sind auf fruchtbaren Boden gestoßen. Es war eine sachliche Analyse (lacht)."

... über das kommende Spiel gegen Hoffenheim: "Wir haben am Sonntag einen schwierigen Gegner, das ist klar. Die Zuschauer werden gut gelaunt ins Stadion und dann hoffentlich auch wieder zufrieden nach Hause gehen können."

... über die kommenden Wochen: "Intern haben wir natürlich gesagt, dass nichts unmöglich ist. Wir haben noch einiges zu reparieren, im Europapokal sind wir aber noch dabei. Wir wollen das alle gemeinsam korrigieren und wissen, dass wir über 90 Minuten nicht immer den besten Fußball spielen. Aber ich glaube, dass die Zuschauer in dieser Stadt zur Kenntnis nehmen, dass wir etwas zurückgeben wollen."

Lesen Sie hier! Der Spielbericht mit den Highlights

SPORTBUZZER-Challenge: Fußballer und ihre berühmten Doppelgänger

Wir haben sie alle - die besten Doppelgänger der Fußballstars! Klickt Euch durch die Galerie, die Euch garantiert zum Lachen bringen wird! Zur Galerie
Wir haben sie alle - die besten Doppelgänger der Fußballstars! Klickt Euch durch die Galerie, die Euch garantiert zum Lachen bringen wird! ©

Timo Horn: "Wieder einmal haben wir zwei Tore kassiert. Heute konnten wir uns nur selbst schlagen. Der Trainer hat in der Halbzeit angesprochen, dass das so nicht reicht. Wenn man so verteidigt, kann man nicht gewinnen. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht. Die Lage ist aber nach wie vor prekär. Es geht nur über den Einsatz. Wir müssen versuchen, den Gegner nicht zum Toreschießen eiunzuladen."