07. Mai 2019 / 14:46 Uhr

So reagiert FC-Legende Lukas Podolski auf Aufstieg der Kölner - Ligakonkurrenz gratuliert

So reagiert FC-Legende Lukas Podolski auf Aufstieg der Kölner - Ligakonkurrenz gratuliert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lukas Podolski hat immer an den Aufstieg geglaubt.
Lukas Podolski hat immer an den Aufstieg geglaubt. © imago/Herbert Bucco
Anzeige

Nach einem Jahr 2. Liga hat der 1. FC Köln den direkten Wideraufstieg geschafft. Der Traditionsverein gewann im ersten Spiel von Interimstrainer André Pawlak ohne Probleme gegen Greuther Fürth und ist zwei Spieltage vor Saisonende sicher zurück in der 1. Bundesliga. FC-Legende Lukas Podolski gratuliert auf Twitter.

Anzeige
Anzeige

Mit einem klaren Sieg gegen Greuther Fürth hat der 1. FC Köln den direkten Wideraufstieg in die Bundesliga bereits zwei Spieltage vor Saisonende perfekt gemacht. Mit dem 4:0 stoppten die Kölner ihre sportliche Talfahrt und machten Interimscoach André Pawlak in seinem ersten Spiel zum Aufstiegstrainer. "Riesen-Glückwunsch an die Mannschaft und das alte Trainerteam", sagte Pawlak nach dem Spiel fair bei Sky.

Auch FC-Legende Lukas Podolski gratulierte dem "Effzeh" mit einer persönlichen Twitter-Botschaft und verkündet, immer an den Aufstieg geglaubt zu haben:

Nach vier sieglosen Spielen nacheinander hatten sich die Kölner erst in der vergangenen Woche von Trainer Markus Anfang getrennt. Von einer Krise war beim Spiel gegen Fürth allerdings nichts mehr zu spüren. Besonders Jhon Cordoba zerstörte mit seinem Dreierpack (8., 41., 65. Minute) schon früh alle Hoffnungen der Hausherren, einen Zähler gegen den Tabellenführer zu gewinnen.

Mehr zum 1. FC Köln

Beim 1. FC Köln herrschte nach der vorzeitig besiegelten Rückkehr in die Bundesliga pure Erleichterung. Im Bus legten die „Effzeh-Spieler“ deshalb so richtg los und feierten mit Bier und lauter Musik 373 Tage nach dem Absturz ihr vorzeitig besiegeltes Bundesliga-Comeback. „Der Party-Bus bleibt hier vor Ort, und wir werden vor Ort feiern“, sagte auch Interimstrainer André Pawlak am Montagabend. „Es wird sicher eine lange Nacht.“

Diese hatten sich die Kölner nach ihrem sechsten Bundesliga-Aufstieg nach 2000, 2003, 2005, 2008 und 2014 schlussendlich auch verdient. Selbst Tabellenplatz eins ist den Rheinländern vorzeitig sicher. „Uns fällt natürlich ein Stein vom Herzen. Es ist für mich als Kölner ein unbeschreibliches Gefühl, das zwei Spieltage vor Schluss geschafft zu haben“, sagte Mittelfeldspieler Marco Höger. „Fazit: Ziel erreicht, klar, nicht immer souverän, nicht immer mit Zauberfußball, aber das, was wir uns vor der Saison vorgenommen haben, haben wir erreicht.“

Die sechs Aufstiege des 1. FC Köln in die Bundesliga

<b>1999/2000:</b> Nachdem Bernd Schuster im ersten Jahr nach dem ersten Abstieg grandios scheitert, führt Ewald Lienen (Foto) den FC souverän zurück in die Bundesliga. Den Aufstieg sichert das Team am 30. Spieltag durch ein 5:3 in Hannover. Im Jahr darauf erlebt Köln als Zehnter eine sorgenlose Saison, steigt dann aber wieder ab. Zur Galerie
1999/2000: Nachdem Bernd Schuster im ersten Jahr nach dem ersten Abstieg grandios scheitert, führt Ewald Lienen (Foto) den FC souverän zurück in die Bundesliga. Den Aufstieg sichert das Team am 30. Spieltag durch ein 5:3 in Hannover. Im Jahr darauf erlebt Köln als Zehnter eine sorgenlose Saison, steigt dann aber wieder ab. ©
Anzeige

Noch auf dem Rasen hatten sich die Kölner die Aufsteiger-T-Shirts mit dem Slogan „Widder do“ (Wieder da) übergestreift und mit ihren Fans gefeiert. „Heute haben wir gespielt wie ein Aufsteiger. Das tut in der Seele gut, endlich wieder Erstligafußball in Köln zu sehen und zu spielen“, sagte Torwart Timo Horn, der auf der Busfahrt ins Teamhotel den DJ gab.

Auch die Spieler aus Fürth mussten die Überlegenheit des "Effzeh" nach dem Spiel anerkennen: „Die Kölner waren von der ersten Minute an dominant, sie haben uns in Ballbesitz arg beschäftigt, auch gut gegen den Ball gearbeitet“, resümierte Kapitän Marco Caligiuri. "Köln war heute eine Klasse besser.“

Köln-Fans feiern Aufstieg: "... dann greifen wir Europa an"

So reagiert das Netz auf den Aufsteig des 1. FC Köln:

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt