07. Oktober 2021 / 08:01 Uhr

Ex-Köln-Trainer Friedhelm Funkel adelt Nachfolger Steffen Baumgart: "Einfach Wahnsinn"

Ex-Köln-Trainer Friedhelm Funkel adelt Nachfolger Steffen Baumgart: "Einfach Wahnsinn"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der ehemalige Köln-Trainer Friedhelm Funkel (rechts) ist angetan von der Arbeit seines Nachfolgers Steffen Baumgart.
Der ehemalige Köln-Trainer Friedhelm Funkel (rechts) ist angetan von der Arbeit seines Nachfolgers Steffen Baumgart. © IMAGO/Revierfoto/Getty (Montage)
Anzeige

Friedhelm Funkel ist angetan von der Arbeit seines Nachfolgers Steffen Baumgart beim 1. FC Köln. In seiner Kolumne für den "Kicker" bewertet die Trainer-Legende den Saisonstart des 49-Jährigen.

Friedhelm Funkel war schon nach der Bekanntgabe des Wechsels von Steffen Baumgart zum 1. FC Köln von seinem Nachfolger überzeugt. Wenige Monate später gesteht die Trainer-Legende dennoch ein, dass er "eine derart positive Entwicklung" so nicht vorhergesehen habe. Wie der 67-Jährige in seiner Kolumne für den Kicker schreibt, leiste Baumgart "überragendes" beim FC. Köln, das im Sommer unter Funkel gerade noch in der Relegation die Klasse gehalten hatte, ist nach sieben Spielen mit zwölf Punkten auf Kurs internationales Geschäft.

Anzeige

Die positive Entwicklung des FC sei den Verstärkungen und "ganz besonders" dem Trainer geschuldet. "Steffen hat mit seiner optimistischen, zugewandten Art direkt seine Spieler erreicht. Paradebeispiel ist Modeste, einfach Wahnsinn. Ich glaube zwar, dass Teams wie Leipzig und Gladbach auf Strecke am FC vorbeiziehen. Doch am Ende sehe ich Köln zwischen Platz 9 und 12, was ein Riesenerfolg wäre", sagte Funkel.

Baumgart selbst sieht den 1. FC Köln auf einem "sehr, sehr guten Weg", der aber "noch nicht zuende" sei. Für den Klub geht´s nach der Länderspielpause in der Bundesliga mit einem ordentlichen Programm weiter. Köln gastiert am 15. Oktober zunächst bei der TSG Hoffenheim und trifft dann auf die Top-Klubs Bayer Leverkusen (24. Oktober) sowie Borussia Dortmund (30. Oktober). Zudem steht am 27. Oktober das DFB-Pokal-Spiel beim VfB Stuttgart an.