12. Juli 2019 / 19:33 Uhr

Kolumne von KSV-Innenverteidiger Hauke Wahl

Kolumne von KSV-Innenverteidiger Hauke Wahl

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Rollentausch: KSV-Innenverteidiger 
Hauke Wahl haut in die Tasten - KN-Holstein-Redakteur Marco Nehmer muss in die Eistonne.
Rollentausch: KSV-Innenverteidiger  Hauke Wahl haut in die Tasten - KN-Holstein-Redakteur Marco Nehmer muss in die Eistonne. © Paesler
Anzeige

Rollentausch im Trainingslager: Diese verdammten Süßkartoffeln.....

Anzeige
Anzeige

Puh... Ich sitze hier am Schreibtisch im Avita Resort in Bad Tatzmannsdorf und überlege mir, was ich in meiner Gast-Kolumne schreiben kann. Die Idee kam von Marco Nehmer. Sie ist daraus entstanden, dass ich ihn und seine Kollegen Uwe Paesler und Andrè Haase immer mit den Worten „Na Urlauber“ begrüße, wenn ich sie am Trainingsplatz treffe. Also schlug er mir einen Rollentausch vor. Ich denke mir natürlich, dass die drei es viel entspannter haben als wir. Während wir schweißtreibende Arbeit leisten, sitzen sie auf der Tribüne und fachsimpeln über Fußball. Das muss doch ein schönes Leben sein. Zur Zeit denke ich nur: "Was habe ich mir da nur eingebrockt"? Da hatte ich wohl wieder ein zu großes Mundwerk!

Aber nun zum Trainingslager. Wir haben Sonnabend unser letztes Spiel im Trainingslager, was wir selbstverständlich positiv gestalten wollen. Ich nehme es mir doch raus, mal ein kleines Fazit zu ziehen. Erstmal positiv zu erwähnen ist, dass wir in Bad Tatzmannsdorf angenehmere Temperaturen haben als in Kremmen. Auch über das Hotel und die Trainingsplätze können wir nicht meckern. Die Intensität ist sehr hoch, was aber auch normal im Trainingslager ist. Mir hat mal ein ehemaliger Trainer gesagt: „Wenn du die Vorbereitung liebst, dann machst du die falsche Sportart.“ Trotz der hohen Intensität machen die Einheiten Spaß, was nicht heißen soll, dass das Training nicht ernsthaft genug ist. Beim Essen sieht es dann doch so aus, dass ich nach sechs Tagen keine Süßkartoffeln mehr sehen kann und ich mich zuhause auf ein wenig Abwechslung freue.

Trotz allem ziehe ich ein positives Fazit. Die Jungs machen einen guten Eindruck, wir haben uns alle noch besser kennengelernt und sind als Mannschaft enger zusammengerückt. Wir arbeiten weiterhin intensiv, konzentriert und fokussiert, um gemeinsam mit euch im ersten Spiel gegen Sandhausen zu jubeln. Und sollte es mal nicht so laufen, wie wir alle uns das wünschen, habt Geduld, vertraut auf unsere sportliche Führung und gebt auf den Rängen genauso viel Gas wie im letzten Jahr!

Ich hoffe, wir sehen uns am Sonntag bei der Saisoneröffnung gegen Sheffield!

Liebe Grüße, euer Hauke

Von Hauke Wahl

Marco Nehmer in der Eistonne
Weitere News zu Holstein Kiel

Trainingslager Holstein Kiel in Bad Tatzmannsdorf

Jae-Sung Lee (re.) massiert Hauke Wahl. Zur Galerie
Jae-Sung Lee (re.) massiert Hauke Wahl. © Uwe Paesler
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt