27. März 2019 / 18:20 Uhr

Komet Arsten trennt sich von Trainer Steffen Dieckermann

Komet Arsten trennt sich von Trainer Steffen Dieckermann

Mario Nagel
Weser-Kurier
Komet-043
Komet-Coach Steffen Dieckermann muss zum Saisonende gehen. © Mario Nagel
Anzeige

Am Dienstag teilte die Fußball-Abteilungsleitung dem 44-Jährigen mit, ab dem kommenden Sommer nicht mehr mit ihm zu planen / Nachfolger Niko Klein soll wieder abgesagt haben

Anzeige
Anzeige

Mitten im Aufstiegskampf der Landesliga Bremen sorgt der TuS Komet Arsten für einen Paukenschlag. Der Tabellendritte, der nur vier Punkte hinter dem zweiten Aufstiegsplatz zurückliegt, trennt sich nach der Saison überraschend von Trainer Steffen Dieckermann. Das teilte die Fußball-Abteilungsleitung um seinen Vorsitzenden Serdal Tümkaya dem 44-Jährigen am Dienstagabend mit. „Das ist völlig absurd und skurril. Wir würden keinen guten Fußball spielen und es bräuchte frischen Wind, aber eine persönliche Entscheidung gegen mich sei es nicht“, berichtet ein enttäuschter Steffen Dieckermann, der die Mannschaft im März 2013 übernahm, vor dem Bezirksliga-Abstieg bewahrte und mit ihr 2016 in die Landesliga aufstieg.

Am vergangenen Wochenende hatten die Arster noch das Topspiel gegen den Liga-Fünften TuRa Bremen mit 1:0 gewonnen und so den dritten Tabellenrang zurückerobert. „Weil der zweitplatzierte FC Union 60 verloren hat, hätte das jetzt nochmal eine Wende im Aufstiegskampf einläuten können. Und dann kommt sowas“, ärgert sich Dieckermann, der von der Entscheidung der Abteilungsleitung nur auf Nachdruck von Harald Ulbricht (stellv. Abteilungsleiter) erfuhr. „Eigentlich sollte ich erst nach dem letzten Saisonspiel informiert werden“, erzählt Steffen Dieckermann, der seine Mannschaft sofort von der Entscheidung informierte. Am Donnerstag wollen sich die Spieler nun entscheiden, wie es für sie bis zum Saisonende weitergeht. Ein Rücktritt der gesamten Mannschaft steht im Raum. Der als Nachfolger eingeplante Niko Klein, derzeitiger Trainer des VfL 07, soll seine Zusage internen Quellen zufolge bereits wieder zurückgezogen haben. Arstens Abteilungsleiter Serdal Tümkaya wollte sich auf Nachfrage vorerst nicht zum Thema äußern und verwies auf die noch anstehenden Gespräche in den kommenden Tagen.

Mehr zum Bremer Amateurfußball

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt