16. Februar 2021 / 19:27 Uhr

Kommender RB-Gegner: Hertha-Coach Pal Dardai scherzt über Leipziger Auftritt in Budapest

Kommender RB-Gegner: Hertha-Coach Pal Dardai scherzt über Leipziger Auftritt in Budapest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Herthas Coach Pal Dardai lässt seine Kontakte nach Ungarn nicht spielen, um RB Leipzig einen Nachteil zu verschaffen.
Herthas Coach Pal Dardai lässt seine Kontakte nach Ungarn nicht spielen, um RB Leipzig einen Nachteil zu verschaffen. © Alex Grimm/Getty Images
Anzeige

Hertha BSC hofft am Sonntag in der Bundesliga gegen RB Leipzig auf eine Überraschung. Der Berliner Coach Pal Dardai ließ es sich dabei im Vorfeld nicht nehmen, eine scherzhafte Anspielung zum Champions-League-Spiel von RB Leipzig in seiner Heimat Ungarn zu machen.

Anzeige

Berlin. Nach dem Champions-League-Kracher gegen Liverpool geht es für RB Leipzig am Sonntag in der Bundesliga zu Hertha BSC. Dort wartet Coach Pal Dardai nach seiner Rückkehr auf den Trainerposten bei den abstiegsbedrohten Berlinern noch immer auf den ersten Sieg. „Irgendwann müssen wir auch mal eine Überraschung schaffen“, sagte Dardai: „Warum nicht am Wochenende?“ Wenn das nicht gelingen würde, breche er aber auch nicht in Panik aus, betonte der Trainer, in dessen Heimat RB gegen Liverpool spielt. Der Ungar sagte scherzhaft: „Ich habe mit keinem Koch geredet, dass die mit Magen-Darm nach Hause sollen oder sowas.“

Anzeige

Die Verletztensorgen werden bei Hertha BSC vor dem RB-Spiel zumindest kleiner. Offensivspieler Javairô Dilrosun könne „irgendwie irgendwann“ wieder ins Mannschaftstraining kommen, sagte Dardai. „Jhon Cordoba geht auch bald raus auf den grünen Rasen, das ist auch erstmal schön, dann können wir ein bisschen optimistischer sein“, sagte der Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten. Winter-Leihgabe Nemanja Radonjic konnte nach Leistenproblemen gestern beim ersten Training in der neuen Woche gar nicht trainieren.

RB Leipzig vs. FC Liverpool: Die Gegner im Check

Dardai geht davon aus, dass er in der Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen RB Leipzig noch fehlen wird. Zudem muss der 44-Jährige auf seinen Kapitän Dedryck Boyata sowie Jordan Torunarigha und Marvin Plattenhardt verzichten.