16. November 2018 / 22:39 Uhr

Kommentar: Deshalb ist der Deutschland-Abstieg in der Nations League irrelevant

Kommentar: Deshalb ist der Deutschland-Abstieg in der Nations League irrelevant

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschland ist nach dem Sieg der Holländer gegen Frankreich aus der Nations League ausgeschieden. Kein Problem, meint SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp.
Deutschland ist nach dem Sieg der Holländer gegen Frankreich aus der Nations League ausgeschieden. Kein Problem, meint SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp. © imago
Anzeige

Jetzt ist es passiert: Deutschland ist nach der Niederlage von Frankreich gegen Holland aus Liga A der Nations League ausgeschieden. SPORTBUZZER-Fußballchef stuft den Abstieg als nicht dramatisch ein.

Anzeige
Anzeige

Bereits als der neue Wettbewerb, die so genannte Nations League, gegründet wurde, schüttelten viele nur mit dem Kopf - Fans wie Verantwortliche. Inzwischen haben aber einige Gefallen daran gefunden, dass es mehr attraktive Pflicht- und weniger unattraktive Testspiele gibt. Dennoch bleibt es dabei: Sportlich ist die Liga völlig irrelevant.

22 für 2022! Diese Spieler könnten in Katar für Deutschland spielen!

Arp, Dahoud, Sane und Co. – das sind Deutschlands Hoffnungsträger für 2022. Klickt euch durch die Galerie! Zur Galerie
Arp, Dahoud, Sane und Co. – das sind Deutschlands Hoffnungsträger für 2022. Klickt euch durch die Galerie! ©

Spätestens 2020 spricht niemand mehr über den Deutschland-Abstieg

Deutschland ist nun also tatsächlich abgestiegen. Die 0:1-Niederlage Frankreichs gegen Holland besiegelte den Abstieg. Und jetzt? Das klingt schlimm und hart - ist es aber nicht. Die Konsequenzen sind überschaubar. Ob es in der EM-Quali statt gegen Gibtaltar nun beispielsweise gegen Ungarn geht, macht keinen wirklichen Unterschied. Und gegen wen das DFB-Team dann ein Jahr später in der B-Gruppe der Nations League antreten muss, haben bis dahin vermutlich schon alle wieder vergessen.

Mehr über die Nations League

Viel wichtiger ist, dass Joachim Löw die richtigen Lehren aus dem sportlich insgesamt katastrophalen Jahr 2018 zieht und den Umbruch konsequent weiter fortführt. Dass er dazu bereit ist, haben die letzten Spiele gezeigt. Und dass Jungs wie Havertz, Gnabry oder Sane richtig Spaß machen können auch. Sie sollen uns zur EM und dann 2020 hoffentlich zum Titel führen. Spätestens dann spricht ohnehin niemand mehr über diesen Abstieg.

Hier abstimmen: Wie findest du die Nations League?