23. September 2019 / 22:27 Uhr

Kommentar zur Wahl von Jürgen Klopp zum Welttrainer: Der Beste gewinnt

Kommentar zur Wahl von Jürgen Klopp zum Welttrainer: Der Beste gewinnt

Stefan Döring
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fußball: Bundesliga, Bayern München - Borussia Dortmund, 28. Spieltag am 08.04.2017 in der Allianz Arena in München (Bayern). Sokratis (l) und Marcel Schmelzer von Dortmund diskutieren nach Spielende miteinander. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) Foto: Andreas Gebert/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Der Beste gewinnt: SPORTBUZZER-Redakteur Stefan Döring findet die Wahl von Klopp richtig. © Verwendung weltweit
Anzeige

Kein anderer Trainer hat diese Wahl in diesem Jahr so verdient wie Jürgen Klopp. Mit dem FC Liverpool spielte er eine überragende Saison – und machte jeden seiner Spieler besser, meint SPORTBUZZER-Redakteur Stefan Döring.

Anzeige

Am Montagabend wollte Jürgen Klopp gar nicht unbedingt selbst im Mittelpunkt stehen. „Ich mag keine Einzelauszeichnungen“, sagte der Trainer des FC Liverpool. Da hatte er gerade die Trophäe in Empfang genommen, mit der die Fifa ihn zum besten Trainer der Welt ausgezeichnet hatte. Und wie Klopp nun mal so ist, verwies er sofort auf sein Team. Dieses sei der wirkliche Gewinner.

Mehr zur Weltfußballerwahl

Bitte nicht so bescheiden, Herr Klopp. Denn kein anderer Trainer hat diese Auszeichnung des Welttrainers so verdient, wie er. Der Ansicht sind übrigens auch viele Fans im Netz. Der deutsche Trainer spielte mit dem FC Liverpool eine herausragende Saison. 97 Punkte sammelte er mit dem FC Liverpool in der Premier League – und wurde am Ende mit trotzdem nur Vizemeister hinter Manchester City - mit einem Pünktchen Rückstand. Dafür gab es im Juni den ganz großen Triumph: Klopp gewann mit dem FC Liverpool die Champions League. Ein echtes Meisterstück des Trainers.

Bus-Parade: Liverpool feiert Jürgen Klopp und seine Champions-League-Helden

Der FC Liverpool feierte seinen Champions-League-Titel am Sonntag nach dem Triumph von Madrid mit einer Bus-Parade durch Liverpool. Trainer Jürgen Klopp war bestens gelaunt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Bilder. Zur Galerie
Der FC Liverpool feierte seinen Champions-League-Titel am Sonntag nach dem Triumph von Madrid mit einer Bus-Parade durch Liverpool. Trainer Jürgen Klopp war bestens gelaunt. Der SPORTBUZZER zeigt die Bilder. ©

Und das nicht nur, weil er den Titel gewann. Sondern weil die Mannschaft, die er selbst formte, den unvergleichlichen Stil von Klopp regelrecht zelebriert. Zudem macht Klopp jeden seiner Spieler besser. Beste Beispiele: Roberto Firmino und Mohamed Salah überragen nicht nur in der Premier League. Talente wie Trent-Alexander Arnold und Andrew Robertson machte Klopp zu unumstrittenen Stammspielern und absoluten Weltklasse-Kickern. Und ganz nebenbei formte er den Innenverteidiger Virgil van Dijk noch fast zum Weltfußballer - am Ende gewann Lionel Messi.

Keine Frage: Jürgen Klopp hat diese Auszeichnung mehr als verdient. In diesem Jahr hätte es keinen anderen Welttrainer geben können.