26. Juni 2020 / 08:00 Uhr

Kommentar zur Liverpool-Meisterschaft: Die schwierigste Aufgabe für Jürgen Klopp fängt jetzt an

Kommentar zur Liverpool-Meisterschaft: Die schwierigste Aufgabe für Jürgen Klopp fängt jetzt an

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp führte den FC Liverpool zur ersten Meisterschaft seit 1990. Und nun? Wartet die wohl schwierigste Aufgabe auf den Deutschen, glaubt RND-Sportchef Heiko Ostendorp.
Jürgen Klopp führte den FC Liverpool zur ersten Meisterschaft seit 1990. Und nun? Wartet die wohl schwierigste Aufgabe auf den Deutschen, glaubt RND-Sportchef Heiko Ostendorp. © imago images/Montage
Anzeige

Jürgen Klopp hat den FC Liverpool zur ersten Meisterschaft seit 1990 geführt. 30 Jahre der Enttäuschungen sind für die Reds mit dem 25. Juni 2020 vorbei. Aus Sicht von RND-Sportchef Heiko Ostendorp fängt die kniffligste Aufgabe für den Erfolgstrainer allerdings erst an.

Anzeige

Das Denkmal, welches Jürgen Klopp in Liverpool gesetzt werden soll, hat er sich ohne jeden Zweifel absolut verdient. Der deutsche Trainer hat es nicht nur geschafft, einen Klub, der weltweiten Kultstatus genoss, der aber zu bröckeln begann, wieder neuen Glanz zu verleihen. Er hat eine Stadt, wenn nicht sogar ein ganzes fußballverrücktes Land, mit seiner unnachahmlichen Art für sich eingenommen. Selbst von Liverpool-Hatern hört man kaum ein negatives Wörtchen über den Erfolgscoach aus Germany – aus Respekt!

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Als Klopp die „Reds“ im Oktober 2015 übernahm, hätte die Herausforderung größer kaum sein können, genau wie die Erwartungshaltung an ihn. Es klappte nicht alles von Anfang an, ging bei weitem nicht alles ohne Kritik über die Bühne, es dauerte seine Zeit. Doch auf dem Weg nach ganz oben nahm er alle mit – die Klubverantwortlichen, seinen Staff, die Spieler und die Fans. Er überzeugte sie von seinem Erfolgsrezept, opferte dabei auch enge Vertraute wie seinen langjährigen Assistenten Zeljko Buvac.

Drama pur: Die magischen Momente des Jürgen Klopp

Jürgen Klopp hat in seiner Karriere bereits einige emotionale Szenarien erlebt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die magischen Momente des Jürgen Klopp.  Zur Galerie
Jürgen Klopp hat in seiner Karriere bereits einige emotionale Szenarien erlebt. Der SPORTBUZZER zeigt die magischen Momente des Jürgen Klopp.  ©

Mehr als die Champions League geht nicht? Von wegen

Letztes Jahr gewann Liverpool die Champions League. Mit begeisterndem Fußball, mit magischen Nächsten an der Anfield Road, mit einer Mischung aus Talenten aus dem eigenen Stall, millionenschweren Neuzugängen und Stars, die Klopp selbst entdeckt und geformt hatte. An der Mersey lagen den Helden und ihrem Anführer Hunderttausende zu Füßen bei ihrer Heimkehr. Mehr geht nicht? Von wegen!

Klopp setzte noch einen drauf, brach in dieser Saison sämtliche Rekorde und holte nun endlich, endlich die erste Meisterschaft nach sage und schreibe 30 Jahren – unfassbar!

Liverpool im Ausnahmezustand: So feiern die LFC-Fans die erste Meisterschaft seit 30 Jahren

Ausnahmezustand in Liverpool! Die Spieler (kleine Bilder) feiern die Meisterschaft des LFC genauso ausgelassen wie die Fans an der Anfield Road - trotz Versammlungsverbote. Die Party-Bilder aus Liverpool. Zur Galerie
Ausnahmezustand in Liverpool! Die Spieler (kleine Bilder) feiern die Meisterschaft des LFC genauso ausgelassen wie die Fans an der Anfield Road - trotz Versammlungsverbote. Die Party-Bilder aus Liverpool. ©

Das verdiente Denkmal wird also sicher bald Form annehmen, seinen Vertrag hat „Kloppo“ bis 2024 verlängert und sich mit geschätzten 18 Millionen Euro Jahresgehalt ebenfalls zurecht vergolden lassen. Wer ihn kennt, weiß, dass er sich auch nach dem Gewinn der Champions- und der Premier League nicht ausruhen wird, sondern schon jetzt nach weiteren Meilensteinen giert. Allerdings wird dies alles andere als leicht.

Die Sporthistorie zeigt: Teams, die alle Ziele erreicht haben, lassen oft nach

Ein kurzer Blick in die Sport- oder Fußballhistorie reicht, um festzustellen, dass Mannschaften, die nahezu alle Ziele erreicht haben, anschließend gerne nachlassen und abstürzen – man frage beispielsweise nach beim Weltmeister von 2014. Auch Klopp holte mit dem BVB nach dem Double 2012 keinen Titel mehr, führte die Dortmunder 2013 aber noch ins Champions-League-Finale. In seiner letzten Saison wurde er Siebter.

Seine schwierigste Aufgabe in Liverpool fängt jetzt also erst an. Er muss sich, seine Mannschaft und seinen Fußball mal wieder ein stückweit neu erfinden. Dass jeder – national wie international – die Erfolgsgeschichte des LFC stoppen will, macht die Sache gewiss nicht einfacher. Aber wenn es einer schaffen kann, dann „The normal one“ – for sure.