27. Mai 2020 / 11:08 Uhr

96-Meinung: Träumen wird man ja wohl noch dürfen (von der 1. Liga)...

96-Meinung: Träumen wird man ja wohl noch dürfen (von der 1. Liga)...

Tobias Manzke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mehr als ein Jahr liegt es schon zurück, dass sich die Spieler von Hannover 96 von ihren Fans und der 1. Bundesliga verabschiedeten.
Mehr als ein Jahr liegt es schon zurück, dass sich die Spieler von Hannover 96 von ihren Fans und der 1. Bundesliga verabschiedeten. © imago images/Eibner
Anzeige

Es ist schon mehr als ein Jahr, dass Hannover 96 im deutschen Oberhaus um Punkte gekämpft hat. Nun ist der Wiederaufstieg noch ein ganzes Stück in der Ferne für die Mannschaft von Kenan Kocak, aber so wie sie derzeit auftritt... Man wird ja noch träumen dürfen, kommentiert SPORTBUZZER-Redakteur Tobias Manzke.

Anzeige

Verdammt lang her, verdammt lang her ... ist das letzte Heimspiel von Hannover 96. Vor knapp drei Monaten spielte die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak gegen Holstein Kiel. Die Voraussetzungen waren damals, Anfang März, allerdings ganz andere: 96 hatte nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und vier Zähler auf einen direkten Abstiegsplatz.

Anzeige

Mit dem Spiel gegen Kiel gelang die Wende, und jetzt ist die 96-Situation mit insgesamt 35 Punkten und sieben Zählern Vorsprung auf Platz 16 doch deutlich komfortabler. Dazu haben Zieler & Co. noch ein Spiel weniger absolviert. Dass 96 trotz der Geisterspiele noch mal in die Schreckenszone des Tabellenkellers rutscht, ist eher unwahrscheinlich. Zu stabil hat Trainer Kenan Kocak die Mannschaft gemacht, zu hoch ist die individuelle Klasse.

Mehr über Hannover 96

Apropos Klasse: Geht da vielleicht doch noch was in Richtung Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse in dieser Saison? Zehn Punkte beträgt der Rückstand auf die strauchelnden Stuttgarter, die gerade alles daransetzen, Relegationsplatz drei zu verlassen. Dazu fehlt in der Tabelle noch der Ausgang der 96-Partie gegen Dynamo Dresden. Trainer Kocak will den Taschenrechner (noch) nicht rausholen.

Verständlich. Vor Monaten wurde ihm jeden Tag vorgerechnet, wie klein der Abstand zum Keller ist. Genauso wenig will Kocak jetzt jeden Tag wissen, was oben noch machbar wäre. Schaut man sich die letzten Spiele an, hat 96 einen Lauf. Das Virus hat das Team nicht kleingekriegt. Und ohnehin: Träumen wird man ja wohl dürfen, denn gefühlt ist die 1. Liga ohne 96 schon verdammt lang her.