14. Mai 2019 / 18:48 Uhr

96-Meinung: Die lokale Abstammung garantiert nicht dauerhafte Zuneigung

96-Meinung: Die lokale Abstammung garantiert nicht dauerhafte Zuneigung

Uwe von Holt
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Steven Cherundolo (links) und Altin Lala wieder bei Hannover 96? Das hat Charme, hat allerdings einen Haken.
Steven Cherundolo (links) und Altin Lala wieder bei Hannover 96? Das hat Charme, hat allerdings einen Haken. © Archiv
Anzeige

Das Hannover-Modell bei 96 hat Charme. Allerdings fehlen Jan Schlaudraff, Altin Lala und Steven Cherundolo wichtige Erfahrungen in einem komplizierten Job-Umfeld. Außerdem garantiert die lokale Abstammung keine dauerhafte Zuneigung, findet SPORTBUZZER-Redakteur Uwe von Holt.

Anzeige
Anzeige

Hat natürlich Charme, das Hannover-Modell bei 96. Mit den hiesigen Profitrainern ist der Verein ja schon durch – Dieter Hecking, Mirko Slomka, André Breitenreiter und vorübergehend Daniel Stendel waren zumindest zu den guten Zeiten gefeierte Heimatlösungen. Alle hatten tatsächlich ihre Verdienste, für die Ewigkeit reichte es aus verschiedenen Gründen jedoch nicht, vielleicht geht der eine oder andere trotzdem noch in die zweite 96-Runde.

Abstammung garantiert nicht dauerhafte Zuneigung

Auch bei den Spielern sind Fans und Umfeld grundsätzlich dankbar für hannoversche Gewächse, die im 96-Profigarten aufblühen dürfen – obwohl allein die lokale Abstammung nicht garantiert, dass die Zuneigung dauerhaft ist. Der Ricklinger Junge Niclas Füllkrug wurde nun mit bösen Pfiffen nach Bremen verabschiedet – sein früherer Kollege Salif Sané dagegen, der ein Jahr zuvor Richtung Schalke schied und seine Wurzeln nachweislich nicht in Hannover hat, bekam Ovationen von den Rängen.

Mehr über Hannover 96

Auch im Managementbereich bahnt sich jetzt eine Eigenbluttherapie für den Neustart in der 2. Liga an. Jan Schlaudraff, der frühere Europastar mit Haus in Isernhagen, hat schon angefangen, womöglich bekommt er bald Unterstützung von den 96-Legenden Altin Lala und Steven Cherundolo – wie harmonisch und professionell das in der Realität funktionieren sollte, ist allerdings ein Rätsel. Den früheren Publikumslieblingen fehlen wichtige Erfahrungen in dem komplizierten Job, außerdem die Netzwerke und wirtschaftliche Kompetenzen.

Ein erfahrener Macher erscheint wahrscheinlich

So ist es so wahrscheinlich wie vernünftig, dass am Ende einer wie der frühere HSV-Macher Dietmar Beiersdorfer zusammen mit den begabten Azubis managt, wie es direkt und bezahlbar zurück in die 1. Liga geht. Das hätte ja auch Charme.

50 Legenden von Hannover 96 - und was aus ihnen wurde

Jiri Stajner, Szabolcs Huszti und Vinicius - nur drei bekannte Ex-Spieler von Hannover 96. Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf weitere frühere 96-Legenden und zeigt, was sie heute machen.  Zur Galerie
Jiri Stajner, Szabolcs Huszti und Vinicius - nur drei bekannte Ex-Spieler von Hannover 96. Der SPORTBUZZER blickt auf weitere frühere 96-Legenden und zeigt, was sie heute machen.  ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt