11. Juni 2019 / 13:48 Uhr

Wasserball-Meinung: Der Stadt fehlt es an scharfen Visionen

Wasserball-Meinung: Der Stadt fehlt es an scharfen Visionen

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Perspektive für den Sport Wasserball in Hannover ist keine Gute, findet SPORTBUZZER-Redakteur Carsten Bergmann.
Die Perspektive für den Sport Wasserball in Hannover ist keine Gute, findet SPORTBUZZER-Redakteur Carsten Bergmann. © Florian Petrow
Anzeige

Das Final 8 war eine spektakuläre Veranstaltung, und es ist beeindruckend, was Waspo 98 in und für Hannover auf die Beine gestellt hat. Der vermeintlichen Sporthauptstadt Hannover fehlt es jedoch an Visionen, solche Veranstaltungen zu etablieren, findet SPORTBUZZER-Redakteur Carsten Bergmann.

Anzeige
Anzeige

Das war königlich! Die europäische Wasserball-Elite gratuliert zu einem besonderen Kraftakt, einem Champions-League-Finale mit Herz. Es ist in der Tat beeindruckend, wie das Organisatoren-Team von Waspo 98 das spröde Stadionbad in eine spektakuläre Arena der Königsklasse verwandelt hat.

Verein wird allein gelassen

Während also die hannoverschen Badplaner noch darüber streiten, ob das neue Fössebad vielleicht 250 Zuschauern Platz bieten soll, und der Sanierungsstau in den übrigen Schwimmbädern in immer schwindelerregendere Dimensionen steigt, muss ein Verein wie Waspo 98 mit Weltklasse-Wasserballern und national erfolgreichen Schwimmern aus eigener Kraft Sportveranstaltungen realisieren, die auf dem gesamten Globus Beachtung finden.

Mehr über das Final 8

Das Final 8 in der Königsklasse war eine sportliche Visitenkarte und eine von privater Hand finanzierte Werbefläche für die vermeintliche Sporthauptstadt Hannover. Ein trauriges Bild. Es fehlt der Stadt an scharfen Visionen, derart schmückende Wassersport-Veranstaltungen in Hannover zu etablieren. Schaufensterreden über ihre Bedeutung wurden zur Genüge gehalten.

Zweifel am Veranstaltungsort

Dem gegenüber stehen berechtigte Zweifel, ob Hannovers einzige Schwimmhalle dieser Größenordnung in zwei Jahren (!) überhaupt noch als Veranstaltungsort infrage kommen kann. Keine schöne Perspektive für den Sport in Hannover, vor allem aber ein Armutszeugnis für die Sportpolitik.

Die Bilder vom Champions-League-Finale zwischen Ferencvaros Budapest und Olympiakos Piräus:

Große Freue bei den Spielern von Ferencvaros Budapest. Zur Galerie
Große Freue bei den Spielern von Ferencvaros Budapest. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt