30. September 2020 / 18:15 Uhr

Kommentar zur Schalke-Verpflichtung von Manuel Baum und Naldo: S04 wählt die Notlösung

Kommentar zur Schalke-Verpflichtung von Manuel Baum und Naldo: S04 wählt die Notlösung

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Schalke 04 sind die Verpflichtungen von Manuel Baum und Naldo nicht ohne Risiko, meint RND-Sportchef Heiko Ostendorp.
Für Schalke 04 sind die Verpflichtungen von Manuel Baum und Naldo nicht ohne Risiko, meint RND-Sportchef Heiko Ostendorp. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Beim FC Schalke 04 weht ab sofort ein frischer Wind: Manuel Baum als Cheftrainer und Naldo als Co-Trainer treten die Nachfolge des entlassenen David Wagner an. Für RND-Sportchef Heiko Ostendorp ist diese (Not-)Lösung nicht ohne Risiko.

Anzeige

Manuel Baum und Naldo - so heißt das neue Trainerduo des FC Schalke 04, das ab Samstag in Leipzig dafür sorgen soll, dass nach 18 sieglosen Bundesliga-Spielen nicht nur mal wieder eine Partie gewonnen wird, sondern die Königsblauen vor allem mittel- und langfristig endlich wieder ihren Farben gerecht werden. Die große Frage, die sich nun alle (vor allem natürlich die vielen S04-Fans) stellen: können die das?

Auf den ersten Blick klingt das Duo nicht nach Glanz und Glamour - das war aber auch nicht zu erwarten und muss es auch gar nicht. Schaut man etwas genauer hin, merkt man schnell, dass den Schalker Machern um Jochen Schneider bei der Trainersuche natürlich die Hände gebunden und (finanzielle) Grenzen gesetzt waren.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Mittwoch gab der königsmaue S04 fast beiläufig bekannt, dass den Klub über 203 Millionen Euro Verbindlichkeiten drücken - Ex-Trainer David Wagner und seine Assistenten müssen übrigens noch 1,5 Jahre bezahlt oder abgefunden werden. Kein Wunder also, dass man bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten auch aufs Portemonnaie gucken musste.

Baum ist sicher kein Motivator und kein Lautsprecher

Wer sich bei ehemaligen Arbeitgebern nach Baum erkundigt, hört zunächst mal nur Gutes. Der 41-Jährige gilt als Taktikfuchs, hat ein Auge für Talente, mit denen er umgehen kann und die er fördert. Baum ist ein Teamplayer und hat Erfahrung im Abstiegskampf, in dem er mit dem FC Augsburg zweimal erfolgreich bestand. Aber Baum ist sicher kein Motivator, kein Lautsprecher. Keiner, der durch die Kabine fegt, wenn es auch am Teamgeist fehlt und jeder macht, was er will - wie zuletzt so häufig auf Schalke.

Genau aus diesem Grund hat man ihm nun Naldo an die Seite gestellt. Den sympatischen Brasilianer mit einer Top-Einstellung, mit S04-Vergangenheit und vielseitigen Sprachkenntnissen. Doch auch hier lohnt ein zweiter Blick: Naldo hat weder einen Trainerschein, noch irgendwelche Erfahrungen in diesem Bereich - er ist ein absoluter Novize.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten: Der Versuch mit Baum und Naldo ist spannend, aber nicht ohne Risiko. Vor allem hinsichtlich der Kabine, die Wagner am Ende verloren hatte. Das Duo hat eine faire Chance verdient, ist dennoch nur eine Notlösung, auf die Schalke in anderer Ausgangslage niemals gekommen wäre - auch so ehrlich muss man sein.