10. Juni 2019 / 09:13 Uhr

Kommentar zum Vettel-Ausraster: Wie ein Elefant im Porzellan-Laden - so verhält sich kein Champion!

Kommentar zum Vettel-Ausraster: Wie ein Elefant im Porzellan-Laden - so verhält sich kein Champion!

André Batistic
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für SPORTBUZZER-Redakteur André Batistic ramponiert sich Sebastian Vettel durch seine kindischen Aktionen nach und nach seinen Ruf.
Für SPORTBUZZER-Redakteur André Batistic ramponiert sich Sebastian Vettel durch seine kindischen Aktionen nach und nach seinen Ruf. © imago images / La Presse
Anzeige

Sebastian Vettel hat durch eine Fünf-Sekunden-Strafe den Sieg beim Formel-1-Grand-Prix von Kanada am Sonntagabend an Lewis Hamilton verloren - und danach die Kontrolle über sich selbst. SPORTBUZZER-Redakteur André Batistic fühlte sich bei einem F1-Rennen endlich mal wieder unterhalten - aber erinnert auch daran, dass Vettel immerhin vierfacher Weltmeister ist, und ein Champion sich so nicht verhalten sollte.

Anzeige
Anzeige

In Zeiten der totalen Mercedes-Dominanz ist man ja über jeden noch so kleinen Strohhalm froh, an den man sich klammern kann, wenn es um Spannung oder Unterhaltung in der modernen Formel 1 geht. Sebastian Vettel hat beim Kanada-Grand-Prix keinen Strohhalm, sondern einen ganzen Elefantenrüssel in den Händen gehalten - um sich nach dem Rennen dann auch so zu verhalten: Wie ein Elefant im Porzellan-Laden.

Erkennst du alle Strecken der Formel 1 von oben?

Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! Zur Galerie
Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! ©
Anzeige

Nach Strafe beim Kanada-Rennen: Vettel rastet komplett aus

Der Kanada-Grand-Prix: Eigentlich die große Vettel-Show. Der deutsche Ferrari-Pilot war nach sechs Mercedes-Siegen in Folge (gähn!) endlich mal wieder der schnellste Fahrer im Feld, sicherte sich nach einem perfekten Qualifying zum ersten Mal seit Hockenheim im Juli 2018 (!) mal wieder die Pole Position. Doch in einem ebenfalls nahezu perfekten Rennen unterlief dem 31-Jährigen (mal wieder) ein entscheidender Fehler: Der Druck von Verfolger Lewis Hamilton wurde in der 48. Runde zu groß, Vettel verlor die Kontrolle über sein Auto, rödelte über das Gras - und fädelte gefährlich vor Hamilton wieder auf der Strecke ein. Die Konsequenz der Rennkommissare: Eine Fünf-Sekunden-Strafe.

So lief das Rennen in Kanada

Man kann jetzt zwei Dinge tun: Entweder die durchaus diskutable Strafe wie ein Mann hinnehmen und versuchen, über fünf Sekunden Vorsprung auf Hamilton rauszufahren (was in dieser Saison in einem Ferrari kaum möglich ist) - oder ausrasten. Vettel hat sich (wie so oft) für Option zwei entschieden.

Vettel fast schon weinerlich: Eines Champions unwürdig

Fast schon weinerlich beklagte sich Vettel über Funk."Nein, nein. Mir gefällt das nicht. Wo zur Hölle sollte ich denn hin, das war nicht fair", während ihn sein Renningenieur immer wieder dazu ermahnte, doch bitteschön kühlen Kopf zu bewahren und fokussiert zu bleiben. Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: Vettel, ein vierfacher Weltmeister, war nach Rennende so von der Rolle, dass er sogar vergessen hatte, sein Auto, wie vorgeschrieben, auf die Waage zu fahren. Vettel musste seinen Ferrari schließlich dorthin schieben, um keine Strafe zu kassieren. Peinlich!

Noch peinlicher: Vettel schwänzte die Siegerinterviews, versuchte stattdessen lieber die Rennkommissare zur Rede zu stellen. Als er wiederkam, stellte er unter tosendem Jubel die Positionssschilder vor den Autos am Podium um. Hamilton bekam von ihm Platz zwei zugeteilt.

Zwar ganz lustig, das anzusehen - doch viele dürften sich verwundert die Augen gerieben haben. Dieser Mann hat die Formel 1 von 2010 bis 2013 teilweise nach Belieben dominiert, galt als legitimer Nachfolger von Michael Schumacher.

Jetzt droht Vettel, sich mit solchen Aktionen nach und nach seinen Ruf zu ramponieren - eben wie ein besagter Elefant im Porzellan-Laden. So verhält sich einfach kein Champion.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt